Doues

Doues geht wohl auf die Kelten zurück, liegt in einem schönen Wiesenkessel auf 1176 m Höhe, vor dem bezaubernden Hintergrund der Berge, und war in römischer Zeit als”Dovia”, d.h. “Zwei Straßen” bekannt.
Der Name suggeriert, dass sich im Ort zwei Straßen teilten, die jenseits der Alpen führten. Wichtiger ist wohl die erste und führte als Bergpass über den Gran San Bernardo (zur Zeit der Römer Mons Jovis); die zweite führt wohl nach Fenêtre Durand, dem Pass im Hochtal von Ollomont, früher eine benutzte Verbindung zum nahgelegenen Vallese. Im Mittelalter ging der Ort von den Herren von Gignod zu denen von Quart über.
Es gibt unzählige Ausflugsmöglichkeiten. Einer der schönsten und fesselnsten ist der Aufstieg zum Colle di Champillon (2708 m), von wo man einen 360° Rundblick auf das Tal des Gran San Bernardo und die Talebene von Aosta genießt. Andere Ausflüge laufen entlang der ‘Rû de By’ und der ‘Rû du Mont’, oder über die alten Wege, die von Herden auf dem Weg zu hochgelegenen Weiden und der “desarpa” benutzt werden.
Auf großes Interesse stoßen die Routen der Skitouren, die von den letzten Weilern von Doues zu den Ortschaften Creux und Champillon führen.
Auf Ausflügen mit Schneeschuhen in die Wälder der Gemeinde kann man oft Wildtiere beobachten.

 
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Webcam
Webcam