Gignod

Zirka 8 Kilometer von Aosta entfernt trifft man, wenn man die Bundesstraße 27 am Großen Sankt Bernhard verfolgt, auf Gignod, die erste Gemeinde der Comunità Montana del Grand Gombin. Der Ort befindet sich in besonders sonniger Lage am rechten Ufer des Flusses Buthier auf 988 Metern Höhe.
Die 55 Ortschaften der Gemeinde verteilen sich entlang der Ausläufer des Punta Chaligne.
Bei den Bauwerken hebt sich der mächtige quadratische Turm aus dem 11. Jahrhundert und die Gemeindekirche von Sant’Ilario aus dem 15. Jahrhundert mit ihrem massiven Glockenturm mit Bogenöffnungen hervor. Besonders erwähnenswert ist ihr Altar aus dem Barock und ein interessanter Freskenzyklus aus dem ausgehenden 15. Jahrhundert, der wahrscheinlich den höchsten Ausdruck der Malerei des Aostatals zu dieser Zeit repräsentiert.
In Gignod findet am vorletzten Sonntag im August die “Fête du Teteun” statt, ein Schlemmerfest, auf dem man ein interessantes lokales Gericht probieren kann: Die Euter von Milchkühen werden besonders raffiniert zu einer köstlichen Wurstsorte weiterverarbeitet, die in Scheiben geschnitten serviert wird und im Handel nicht einfach zu finden ist.
Gignod ist die Hauptstadt des Pétanque-Spiels, einer Variante des typischen Bocciaspiels der französischsprachigen Länder.
In Arsanières befindet sich ein Golfplatz mit 9 Löchern an einem leichten Hang, wo Golfliebhaber ihren Sport in einem einzigartig malerischen Ambiente ausüben können.
Gignod liegt an der Trasse der antiken Via Francigena, einem Pilgerpfad, der erst seit kurzem wieder geschätzt wird, und allen Wanderern gewidmet ist, die alte Pfade verfolgen möchten, die bereits von den Salassen, dann von den Römern und schließlich von den Rom-Pilgern des Mittelalters verfolgt wurden.
Im Winter und im Frühling können Anhänger des Skialpin Ausfüge von Buthier (1370 mt) zur Punta Chaligne (2608 mt) unternehmen, eine der klassischen Strecken dieses Sports.
Für Radsportler gibt es zusätzlich zu den verschiedenen Straßen, die die vielen Dörfer verbinden, einen malerischen Pfad, der durch die Wälder an den Hängen führt.
Malerische, wunderschöne Ausflüge führen zur Punta Chaligne, dem Cresta Tardiva (2380 m) und auf den Mont Fallère (3061 mt) hinauf; die vielen beschilderten Wanderpfade bieten Gelegenheit für viele Spaziergänge.

 
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Webcam
Webcam