Sassa - Berghütte Coda

Fontainemore, Lillianes

  • Höhenweg Nr. 1
    < Etappe 2 >
  • Abfahrt:
    Sassa (1430 mt.)
  • Ankunft:
    Berghütte Coda (2280 mt.)
  • Höhenunterschied:
    +1078 m -186 m
  • Dauer des Hinwegs:
    3h50
  • Dauer des Rückwegs:
    2h55
  • Wegweiser:
    alta via 1
  • GPS-Tracks:
    GPX , KML

Routenbeschreibung

Der Weg fährt fort, zu schieben, indem er das Dorf von Moline berührt, überquert man den Bach Giassit, den man bis zur Ortschaft Revers entlanggeht. In Revers besteht durch einen kleinen Abstecher über die kleine gewölbte Steinbrücke die Möglichkeit, die “Miniera d’oro” (Goldmine) zu bewundern. An der Schotterstraße angekommen, folgt man derselben bis zur ersten Kehre, an der der Pfad seinen Ausgang nimmt, der zum Pass Col Giassit hinaufführt und die Ortschaften Pian da Rouza, Larpit und Le Stret streift.
Hat man das ganze Giassit-Becken durchquert, so erreicht man den gleichnamigen Pass, auf dem 1954 von den Talbewohnern ein gewaltiges Holzkreuz errichtet wurde.
Von hier aus führt der Pfad entlang des Beckens Conca di Béchéra leicht aufsteigend weiter und erreicht den Pass Colle della Lace.
Die Wegstrecke führt links, auf der nach Biella ausgerichteten Seite, am Mont Roux entlang weiter, in einem Auf und Ab durch kleine, tiefe und enge Täler; sie streift den Gipfel des Mont Bechit (2320 m) und erreicht dann den Pass Col Carisey, von dem aus es auf einem grasbewachsenen Gebirgskamm bis zur Berghütte Rifugio Coda weitergeht.

 
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Touristenangebot
Touristenangebot