Die Wasserfälle von Lillaz

Cogne


Routenbeschreibung

Die Wasserfälle von Lillaz bestehen aus einigen Felsabsprüngen, über die die reichlichen Wassermassen des Bachs Urtier herabstürzen, die tiefe Furchen und Spalten in die steilen Felsen gegraben haben.

Der Spazierweg rund um die Wasserfälle ist ein Klassiker für Urlauber im Cognetal und vor allem im Sommer stark besucht. Im Winter werden die Wasserfälle hingegen ein begehrtes Ziel für Eiskletterer.

Der Aufstieg verläuft fast vollständig auf einem Wanderweg, der an einigen Stellen etwas rutschig ist; der Rückweg indessen führt über eine für den Verkehr gesperrte asphaltierte Straße.

Nachdem man den Weiler Lillaz erreicht hat, stellt man dort den Wagen am Parkplatz auf der rechten Uferseite kurz vor der Brücke ab, die in den älteren Teil der Ortschaft führt. Dann überquert man den Bergbach Urtier und durchquert das Dorf. Man folgt den Schildern in Richtung Wasserfälle, verlässt den Ort und wandert über die Scheinebene am Bach entlang, wobei man das Ufer links liegen lässt.
An vereinzelten Lärchen vorbeiwandernd, gelangt man schließlich an den Fuß der Wasserfälle und kann gleich darauf die erste Kaskade bewundern, während etwas weiter oben, nach einem kurzen steilen Wegstück, bereits die zweite, gewaltigere Kaskade zu sehen ist: hier stürzen sich die üppigen Wassermassen des Urtier in ein im Laufe der Jahrhunderte ausgegrabenes Tosbecken.
Der Weg führt nun noch etwas steiler den Berghang hinauf und man erhält von oben einen Ausblick auf einen mittelgroßen weiteren Wasserfall, bis man schließlich eine Holzbrücke erreicht. Von dieser genießt man einen besonderen Blick auf eine weitere mittelgroße Kaskade des Wasserfalls.
Hat man die Brücke überquert, kommt man an ein grasbewachsenes Plateau (in 1745 Metern Höhe, gleichzeitig die höchste Stelle dieser Wanderung), von welchem man die dritte und schönste Kaskade des Wasserfalls bewundern kann, die besonders durch den spektakulären Lauf des Wassers und die eindrucksvollen Felsschichten, die den Wasserfall gebildet haben, besticht.
Man kehrt wieder ein Stück zurück auf den Weg und entfernt sich über eine relativ flach verlaufende Route, bis man die fahrbare Straße erreicht (für den Verkehr geschlossen), die von Lillaz hinauf in den Weiler Gollie führt. Auf der Straße angekommen, begibt man sich nach links und wandert bergab, bis man den Dorfplatz von Lillaz erreicht hat, wobei man unterwegs herrliche Blicke auf die Gletscher des Hochtals von Valeille werfen kann.

 
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Touristenangebot
Touristenangebot
Webcam
Webcam