Via Francigena - Châtillon - Verrès

Châtillon, Issogne, Montjovet, Saint-Vincent, Verrès

  • Via Francigena
    < Etappe 4 >
  • Schwierigkeitsgrad:
    E - Wandertouren
  • Periodo consigliato:
    dal 01/04 bis 30/11
  • Abfahrt:
    Châtillon (549 mt.)
  • Ankunft:
    Verrès (391 mt.)
  • Dauer des Hinwegs:
    6h15
  • Dauer des Rückwegs:
    6h15
  • Wegweiser:
    103
  • GPS-Tracks:
    GPX , KML

Man durchquert Saint-Vincent, eine bekannte Touristen-Ortschaft, steigt dann hinauf zur Festung Montjovet und steigt dann auf einem Abschnitt der antiken Römerstraße nach Gallien ab. Ist man im Tal angelangt, kommt man an Issogne vorbei und bis nach Verrès, am Fuße ihrer wunderbareren Burg. Raststätten gibt es in Saint Vincent und Montjovet, Brunnen sind häufig vorhanden.


Routenbeschreibung

21,4 km
Man nimmt den Weg auf der Trasse der antiken Römerstraße nach Gallien also wieder auf. Beim Verlassen von Châtillon steigt man einen ziemlich anspruchsvollen Anstieg hinauf, bevor man den Weg einschlägt, der neben einem „Ru“ verläuft und bis nach Saint Vincent führt, wo man an der bekannten Thermalanlage vorbeikommt und dann die Römerbrücke in der Ortschaft Cillian erreicht. Von hier an bleibt man auf der linken Seite des Tals und wandert weiter zur Burg von Saint-Germain, die auf einer Hochebene in der Gemeinde von Montjovet gelegen ist und geht dann weiter in Richtung Verrès, auf der Staatsstraße oder alternativ dazu auf der parallelen Nebenstraße, die im alten Dorf Montjovet beginnt. Hat man das Dorf Torille erreicht, verläuft der Weg neben dem Fluss Dora, bis er ihn auf der Höhe der Brücke überquert, die nach Fleuran und dann nach Issogne führt, vorbei am berühmten Schloss, das ganzjährig besichtigt werden kann. Erwähnenswert sind auch die „Fontana del Melograno“ (Granatapfelbrunnen) aus Schmiedeeisen und die Malereien im Bogengang, die Szenen aus dem Leben des 15. Jahrhunderts wiedergeben sowie der wunderbare Freiherrensaal und die Kapelle.
Der Weg führt durch das Dorf Verrès, das von einer Burg dominiert wird, die aus einem Block besteht und die ebenfalls besichtigt werden kann. Sie liegt auf einer Anhöhe und besteht aus einer felsigen Erhebung als Sperre des Tals „Valle di Ayas“.

 
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal