Burg von Cly

Saint-Denis

Öffnungstage und -zeiten Eintrittspreisen Besichtigungsregeln

“Sie ragt im Süden über Chambave empor, während die anderen Seiten vom Felsen geschützt sind, auf dem sie erbaut wurde. Die Mauerumfriedung ist sehr weitläufig, aber der Teil, der in der Osthälfte durch eine Mauer abgegrenzt ist, war nicht bebaut. Der Eingang liegt im Norden und war ursprünglich von Bauwerken geschützt, die heute vollständig in Ruinen liegen. Auf einem Felshorm steht die romanische Kapelle… Die Wände und das Becken sind jedoch fast vollständig verschwunden… Die Wohngebäude waren an die Südmauer angebaut an der Stelle, wo eventuelle Belagerer am wenigsten ausrichten konnten. Auch sie sind Ruinen. Man sieht noch einen Kamin und seitlich davon zwei kleine Fenster… Manche Säle hatten einen mit Gemälden verzierten Putz.”

So beschreibt der Historiker André Zanotto in seinem Buch “Aostatal: die Burgen” einen der ältesten Herrensitze des Aostatals, der heute zu Recht das Symbol von Saint-Denis trägt.

Ihre Geschichte besteht aus Glanz, Preisgabe und Wiedererlangung und heute ist die Burg vor allem dank der Kulturvereinigung “Il maniero di Cly” Schauplatz von bedeutenden Veranstaltungen, bei denen man keltische und mittelalterliche Atmosphäre erleben kann.

Geführte Besichtigungen während Sommermonate.

Kontakt

Comune di Saint-Denis
11023 SAINT DENIS (AO)
 
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Touristenangebot
Touristenangebot
Webcam
Webcam