Alpenmuseum

Bard

Öffnungstage und -zeiten Eintrittspreisen Besichtigungsregeln

Das Museum der Alpen liegt im ersten Stock der Opera Carlo Alberto , dem größten Gebäude der spektakulären Festung von Bard: es handelt sich von einem interaktiven Raum, durch den die Besucher zur Entdeckung der alpinen Welt reisen können.

Die 29 Zimmer der Ausstellung sind in vier Abschnitte umgeteilt, die den Berg unter den natürliche, geographische, meteorologische und anthropologische Standpunkt behandeln: so werden die Gäste jeden Alters, dank der Verschmelzung von Tradition und neuen Technologien, in dieser zauberhaften Welt einbezogen.

Die Reise beginnt mit der Besteigung eines Gipfels anhand von Vorführungen und Szenarien in großer Höhe. Die ergreifende “Sinfonie der Berge”, Tonspur des Museums, begleitet mit ihren Noten den Museumsbesuch.

Dem Himmel so nah : Am Eingang der Ausstellung erlebt man eine faszinierende Videoinstallation von Armin Linke, die mithilfe auditiver und visueller Reize eine Realität aus Almwiesen, Tunneln, Sprüngen und Hitech-Skifahrern schafft. “Hinauf in die Berge” ist der Aufruf, der im “Tunnel der Stimmen” erschallt: Ein Kaleidoskop alpiner Sprachen, die den Willkommensgruß im Museum verkünden.

Dem Rhythmus der Jahreszeiten lauschen : Man bekommt Lust, das Fell des sagenhaften Dahu zu streicheln, dem legendären Fabelwesen mit zwei kürzeren Beinen, die ihm das Erklimmen der Berghänge erleichtern, an denen sich die faszinierende Biodiversität des Alpenbereichs offenbart. Inmitten von Schaukästen, Dioramen, Filmen und Touch Screen- Bildschirmen können das Klima, die kurzen Gebirgsjahreszeitabläufe, die hartnäckigen Pflanzen und Bewohner dieser hoch gelegenen Habitats erkundet werden.

Wie ein Adler über den Gipfeln : Eine dreidimensionale Videoaufnahme verleiht dem Besucher Flügel, ein atemberaubender “Adlerflug” führt vom Gipfel des Montblancs, vorbei an den zauberhaften Landschaftsbildern des Aostatals, hinweg über Gletscherfelder, Wasserfälle und alte Burgen, bis hin zur fantastischen Festung von Bard.

Unterwegs auf dem Tethysmeer : Im Geographiesaal verhilft eine spektakuläre interaktive Karte zu einem fantastischen Spaziergang durch die Alpen. Die Darstellung der unverkennbaren und berühmtesten Gipfel umfasst den Saal der Orogenese. Eine Zeitreise, die zwischen den Vulkanausbrüchen der Alpen und den Rollbrandungen der Meere hindurchführt, welche die Dolomiten gebildet haben.

Tanzen im Karneval der Stimmen und Farben : In einem Stall, einer Wohnstube und einer Schule werden die alpine Kultur und das mit der Arbeit in Mühlen und Bergwerk verbundene Brauchtum illustriert. Um sich mitreißen zu lassen zu fröhlichen Winterschlussfeiern, kunterbunten Alpenkarnevals und Festen, zu den Umzügen der “Lanzette” – den typischen Aostataler Masken – oder um an den Tänzen des “Schneemenschs” teilzunehmen.

Hoch auf die Gipfel wie echte Bergsteiger : Und schließlich eine virtuelle Reise, hinein in das romantische Abenteuer der waghalsigen Bergsteiger des neunzehnten Jahrhunderts während der Bezwingung der höchsten Gipfel. Und dann rein in den Zug mit den Touristen und hinauf auf die Skipisten. Vielgestaltige Berge, die es mit Leidenschaft zu entdecken und erleben gilt.

Eine multimediale Erzählung : Die Stimme eines “Zeugen”, ein Naturforscher, ein Erdkundler, ein Anthropologe und ein Meteorologe, illustriert mittels Videomonitor in jedem Saal das Thema der 6 Museumsabteilungen.

Eine Sinfonie der Klänge und Farben : Vorführungen und Klänge geben den Szenerien, Rekonstruktionen, multimedialen und interaktiven Spielen ihre Form und unterstützen den Besucher dabei, sich zu amüsieren und auf spielerische Art die Gebirgskultur zu erlernen. Die Videoaufzeichnungen begleiten den Besucher auf dieser spannenden Entdeckungstour.

Kontakt

Museo delle Alpi
presso Forte di Bard
11020 BARD (AO)
 
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Webcam
Webcam