Die Via Francigena im Aosta Tal

Suggestive Ausblicke auf einer der wichtigsten Straßen des Altertums: Die legendäre Pilgerweg nach Rom

Previous Next

Die Etappen der Via Francigena im Aostatal zu Fuß zurückzulegen, bedeutet zwischen antiken Dörfern, wunderbaren Burgen, suggestiven Kirchen und wichtigen Spuren des römischen Zeitalters zu wandern, stets umringt vom Profil der Alpen.

Auf dem Rundweg trifft man auf zahlreiche Anbaugebiete für renommierte Weingärten und auf Orte, die für ihre DOP-Produkte (mit geschützter Herkunftsbezeichnung) bekannt sind, wie der Schinken "Jambon de Bosses" und der Speck "Lardo di Arnad".

Der Rundweg ist in fünf Etappen unterteilt und beginnt beim Großen Sankt Bernhard auf einer Höhe von 2450 Metern auf schweizerischem Territorium; der Weg steigt dann im gleichnamigen Tal in Richtung Aosta (580 m) hin ab - Hauptort der Region und reich an Geschichte und Zeugnis der Vergangenheit - und führt dann weiter durch das Mitteltal bis nach Pont-Saint-Martin, wo er das Aostatal verlässt und im Piemont weiter verläuft.

Etappe 1 Etappe 2 Etappe 3 Etappe 4 Etappe 5

 
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal