Storia della parrocchia

DAS RELIGIÖSE LEBEN DER GRESSONEYER WALSERBEVÖLKERUNG
Früher gehörte Gressoney der Pfarrei von Issime an. Obwohl der Pfarrer die verschiedenen Kapellen zu besuchen pflegte, war die Entfernung zu groß und die sprachlichen Schwierigkeiten erwiesen sich oft als unüberbrückbar. Es ist also nicht zu verwundern, dass im Laufe der Zeit der Unmut in der Bevölkerung ständig wuchs.
Im Winter, wenn der Schnee die Verkehrsverbindungen erschwerte, wurden die Verstorbenen in Abwesenheit des Pfarrers begraben. Außerdem gab es große Verständigungsprobleme zwischen den Einheimischen und dem Geistlichen, der des Deutschen, d. h. der Sprache der Gressoneyer Bevölkerung, nicht mächtig war. Im Jahr 1412 wurde eine Gruppe von Gressoneyern sogar nach Aosta entsandt, um einem Vertreter des Bischofs das Problem mitzuteilen. Kurz danach wurde ein Pfarrvikar Gressoneyer Herkunft ernannt, der für die Kapellen des oberen Lystals zuständig war.
Ein anderer Versuch, der 1567 unternommen wurde, blieb erfolglos, denn man konnte keinen deutschsprachigen Pfarrer finden.
1660, als der Bischof Bailly die Gressoneyer Pfarrei besuchte, wurden bedeutende Fortschritte auf dem Weg der religiösen Unabhängigkeit erzielt. Die Gressoneyer beschwerten sich nämlich beim Bischof und sie sagten ihm, sie hätten zu Ostern keine Sakramente erhalten, weil der Pfarrer bei der Beichte die Unterstützung eines Dolmetschers verlangt habe. Bischof Bailly bezahlte dann eine gewisse Geldsumme, verpfändete eine südlich von Issime gelegene Wiese und erzwang damit die Trennung der Pfarreien von Saint Jean und Issime.
Außerdem wurde Sebastiano Menabreaz, der schon als Vikar in Gressoney tätig war, vom Bischof zum Priester geweiht. Er war der erste von einer langen Reihe einheimischer Pfarrer deutscher Sprache, die bis 1883 die Gressoneyer Pfarrgemeinschaft betreuten.
1686, sechsundzwanzig Jahre nach der Gründung der Pfarrei von Gressoney Saint Jean, bekamen auch die Bewohner des Oberteils (Gressoney La Trinité) ihre eigene Pfarrei und ihren Pfarrer.
Wlaser Kulturzentrum
Villa Margherita, 1
11025 Gressoney Saint Jean (AO)
Italien
Tel. 0125.356248

Kontakt

Centro Culturale Walser
Villa Deslex Lyskamm Waeg, 8
11025 GRESSONEY-SAINT-JEAN (AO)
  • Telefon:
    0125 356248
 
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Webcam
Webcam