Champorcher - Crest

Champorcher, Pontboset

  • Höhenweg Nr. 2
    < Etappe 13 >
  • Abfahrt:
    Champorcher (1.422 mt.)
  • Ankunft:
    Crest (1.170 mt.)
  • Höhenunterschied:
    +1254 m -1540 m
  • Dauer des Hinwegs:
    6h55
  • Dauer des Rückwegs:
    7h15
  • Wegweiser:
    alta via 2
  • GPS-Tracks:
    GPX , KML

Routenbeschreibung

Von der Ortschaft Château aus geht man, nach der Brücke von Karlantze, am Wildbach Ayasse entlang und erreicht bald das Wohngebiet Outre l’Eves. Von hier steigt man das gesamte Tal De La Leigne wieder hinauf und erreicht zunächst den inzwischen verfallenen Berghütten von Porte und dann die Alm von Ourty.
Nach der Überquerung des “Torrent du Bois” auf zwei Stegen, geht es im Nadelbaumwald langsam hinauf bis man das lange Plateau von Sant’Antonio und die Alm von Chenessy erreicht.
Die Strecke zweigt nun links ab und führt wieder den Hang hinauf, teils über steile Wiesen und teils über steiniges Gelände, bis sie bald den Pass della Fricolla erreicht.
Der Pfad beginnt nun über eine Diagonale auf halbem Hang hinabzuführen, um dann einige Abschnitte auf steinigem Gelände zurückzulegen, die zur Berghütte von Breuil führen: ein bemerkenswerter Aussichtspunkt, von dem aus man das darunter liegende Dorf von Brenve erblicken kann.
Nachdem man die Berghütten erreicht hat, überquert man das lange Plateau und schlägt erneut den hinabführenden Pfad zu den Almen von Lettaz und Miallet ein; dann geht man an den Steilwänden des “Mont De Plodze” entlang und an den inzwischen unbewohnten Häusern Fontanas vorbei, um das Wohngebiet von Crest Damon zu erreichen, in dem man übernachten kann.

Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Touristenangebot
Touristenangebot