Der Vorgipfel Zerbion

Châtillon

  • Schwierigkeitsgrad:
    EE - Erfahrene Wanderer
  • Beste Wanderzeit:
    von 01/01 bis 31/03
  • Abfahrt:
    CHATILLON: Promiod (1498 m)
  • Ankunft:
    Mont Zerbion (2719 m)
  • Höhenunterschied:
    1221 m
  • Aufstiegszeit:
    4h30
  • Dauer des Rückwegs:
    2h30

Wie man dorthin kommt

Autobahnausfahrt Châtillon. Man fährt auf der Regionalstraße SR46 im Valtournenche-Tal bis nach Antey-Saint-André: dort biegt man nach rechts in Richtung La Magdeleine ab. Nach etwa 5 km trifft man an einer Kehre die Abzweigung nach Promiod an und fährt die schmale Straße bis an den kurz vor dem Dorf liegenden Parkplatz entlang.

Dieser Ausflug ist sehr anstrengend, doch wird man durch den alles umfassenden Panoramablick aus der Höhe auf sämtliche Gipfel des Aostatals gebührend entschädigt.


Routenbeschreibung

In Promiod folgt man den Wegweisern des Wanderwegs 105, bis man kurz danach einen Gutsweg erreicht. Diesen überquert man, um erneut ein Stück auf dem Wanderweg weiterzulaufen, bis man dann den Gutsweg etwas oberhalb eines Missionskreuzes wieder schneidet. Während man durch das Hochtal in Richtung des Col Portola wandert, kommt man unterwegs an den Ruinen von Boettes vorbei. Kurz darauf kann man am Wegrand einen Markierungspfahl erkennen: es geht stets geradeaus auf dem Weg Nr. 105 weiter und in einen wunderschönen Tannenwald. Dort verläuft die Route etwas bergab, bis der Talweg des Bergbachs von Promiod erreicht ist.
Man überquert den verschneiten Bachlauf und steigt auf zwei Kehren den Hang hinauf, bis eine kleine Lichtung zu Füßen der Almhütten von Arsine erreicht ist. Man läuft auf einer Kehre an den Häusern von Arsine vorbei und steigt erneut bergauf durch den dichten Wald, bis man plötzlich auf herrlichen verschneiten Almweiden wieder zum Vorschein kommt: zauberhafte Panoramablicke sind gesichert! Es geht auf einer kaum sichtbaren Spur durch den Schnee und erneut an den Waldrand: hier hält man sich links und wandert, ohne einer genauen Piste zu folgen, bis zur Alm von Francou Desot. Dort geht es dann in Richtung Nord-Ost weiter bis nach Francou Damon: kurz vor der Alm kommt man an einem Markierungspfahl vorbei, an dem man nach rechts abbiegt und durch den Wald bergan steigt, bis man den Gipfelrücken erreicht. Hier geht es am Kamm nach Osten weiter und bis auf den Vorgipfel (der vom Tal aus an seinem typischen Buckel zu erkennen ist). Dann wandert man auf dem zunehmend dünner und steiler werdenden Grat weiter, bis schließlich der Gipfel mit der charakteristischen Madonnenfigur erreicht ist.

Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Webcam
Webcam