Kapellen

La Thuile

Kapelle Santa Barbara in Entrèves wurde im Jahr 1653 gegründet und 1793 neu aufgebaut.
Kapelle Sant’Anna in der Ortschaft Moulin geht auf das Jahr 1667 zurück.
Kapelle von Clou: dem Heiligen Lorenz geweiht und auf das Jahr 1650 datierbar, sie wurde 1794, zusammen mit dem gesamten Dorf, von den französischen Soldaten in Brand gesteckt und zu einem späteren Zeitpunkt erneut aufgebaut.
Kapelle Santa Lucia in Buic stammt aus den Anfängen des 19. Jahrhunderts.
Kapelle der Petite Golette ist der Visitation geweiht.
Kapelle von Pont Serrand: auf das Jahr 1653 zurückgehend, ist sie den Heiligen Bernhard und Mauritius geweiht.
Einige ländliche Kapellen befinden sich heute in einem evidenten Zustand der Verwahrlosung oder sind teilweise zerstört, wie die von Thovex aus dem Jahr 1767, die dem Heiligen Jakob und der Madonna del Carmine geweiht ist, die Kapelle von Preyllon aus dem Jahr 1847, die nach der Madonna der Eremiten benannt wurde, und die Kapelle San Rocco, die so genannte “La Rama”, die sich im Hauptort La Thuile erhebt und heute als Lagerraum benutzt wird.
In den Berggebieten erwähnen wir:
Kapelle des Piccolo San Bernardo (Kleinen St. Bernhard):auf dem französischen Gebiet, auf einer Höhe von 2158 Metern errichtet, beherbergt dieses Bauwerk aus jüngster Zeit die sterblichen Überreste des Hochwürden Pietro Chanoux (im Jahr 1909 verstorben), Begründer des botanischen Gartens, der ihm zu Ehren “Chanousia” genannt wurde.
Kapelle des Rutor: auf einer Höhe von zirka 2500 Metern, dem großen Gletscher gegenüber, ist sie den Heiligen Gratus und Margherita geweiht und wurde 1933-34 an dem Ort errichtet, an dem sich die ursprüngliche, im Jahr 1606 gegründete Kapelle erhob.

Kontakt

Parrocchia di San Nicola
Via Paolo Debernard
11016 LA THUILE (AO)
  • Telefon:
    (+39) 0165.884114
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Webcam
Webcam