Genüsse und Aromen des unteren Aostatals

Arnad, Bard, Donnas, Hône

Besichtigungsregeln

*Wie:*im Auto.
*Empfohlene Dauer:*ein Tag.
Beste Jahreszeit: das ganze Jahr über.
Länge: etwa 10 km.

Die Orte am Eingang des Aostatals vom Piemont kommend halten zahlreiche willlkommene Überraschungen für Feinschmecker bereit, darunter gehaltvollen Wein und einen delikaten DOP-Speck.

Weine
Der Berg ist an der Sonnenseite (“Adret”) von Weingärten geprägt, wo die Trauben von den frühen Morgenstunden bis zum Sonnenuntergang beschienen werden.
Rotweine: Arnad-Montjovet, Donnas, Gamay, Merlot, Nebbiolo, Pinot Nero, Syrah
Weißweine: Chardonnay, Müller Thurgau, Petite Arvine, Pinot Grigio
Rosé: Nebbiolo Rosato
Süßweine: Chardonnay Spätlese, Pinot Grigio Spätlese

Grappa
Grappa di Nebbiolo

Wurst
Der Lard d’Arnad, ein Speck mit geschützter Ursprungsbezeichnung (DOP), wird aus der Schulter von über zwei Zentner schweren Schweinen hergestellt. Der Speck gelangt zur Reifung in “Doils”. Dabei handelt es sich um Gefäße aus Kastanien- oder Eichenholz, in denen zwischen die Speckschichten eine Mischung aus Salz, Wasser, Gewürzen, natürlichen Aromen und Wildkräutern zugegeben wird. Dieser Vorgang dauert mindestens drei Monate, und das Ergebnis ist ein besonders aromatischer und charakteristischer Duft. Der Speck ist so zart, dass er regelrecht auf der Zunge zerschmilzt. Am besten passt er zu Crostini aus Roggenbrot, die in etwas Honig eingeweicht werden.
Die lokalen Wursterzeuger bieten auch andere traditionelle Wurstsorten, darunter: Motzetta, vorzügliches getrocknetes Fleisch (aus Rinds- oder Gämsenfleisch) und die Boudins (kleine Würste aus Schweinsblut mit Kartoffeln und Roten Beeten).

Käse
Neben dem Klassiker, dem Almkäse Fontina DOP, der im gesamten Aostatal zu finden ist, stellen die lokalen Molkereibetriebe weitere Frischkäsesorten aus Kuhmilch (wie den Reblec) und gereifte Käsesorten (Tome) sowie weitere Milchprodukte (Brossa, Butter und Joghurt) her. Eine Spezialität der Gegend ist Salignön, ein fetthaltiger und cremiger Ricotta mit Salz, Pfeffer und Peperoni, der angenehm würzig und scharf schmeckt.
Die Molkereibetriebe können gegen Voranmeldung besichtigt werden und verfügen über eigene Verkaufsstellen.

Besonderheiten
In Bard ist die stolze Festung aus dem 19. Jahrhundert zu einem europäischen Kulturzentrum mit Museums- und Ausstellungssälen geworden, wo bedeutende Veranstaltungen stattfinden.
Micòoula heißt das bekannte süße Gebäck aus der Gemeinde Hône mit Vollkornweizen- und Vollkornroggenmehl, Kastanien, Rosinen, getrockneten Feigen, Butter, Eiern, Salz und Zucker. Ursprünglich enthielt das Kastanienbrot aus dem Tal von Champorcher und es war bereits im Mittelalter bekannt.
Ein Klassiker des Zentraltals ist auch die so genannte süße Focaccia, die oft mit Rosinen und Nüssen verfeinert wird. Ähnlich ist die so genannte Flantze mit Weizen- und Roggenmehl, Rosinen, Mandeln und Nüssen, die einst in den Backöfen der Dörfer gebacken und zu speziellen Anlässen genossen wurde.
Einflüsse aus der kulinarischen Tradition des nahen Piemonts sind bei den Miasse spürbar, die früher das Brot ersetzten. Miasse sind eine Art Fladen mit Wasser, Maismehl, Eiern und Öl, die auf speziellen Platten direkt über dem Feuer zubereitet werden. Dabei kommt es auf die Übung an: Der Teig wird auf den Platten verteilt und dann mit speziellen Werkzeugen herausgehoben. Gut dazu passen Wurst und Salignön.

Veranstaltungen

Ende August findet in Arnad das Fest des Specks, Sagra del Lardo mit dem feinen DOP-Speck im Mittelpunkt statt. Zusätzlich zur Verkostung dieser Spezialität und verschiedenem Rahmenprogramm werden interessante Gourmet-Workshops organisiert.
In Donnas stehen im Oktober gleich zwei große Feste auf dem Programm: das Fest der Traube, wo es unter den Weinbauern der Gegend um den heiß begehrten Preis der “Goldenen Traube” geht und das Fest der Kastanie, dessen Höhepunkt der Wettbewerb der Kastanienbrater ist, wo die goldene Kastanie zu gewinnen ist.
Ebenfalls im Oktober gibt es in Bard den Marché au Fort, einen Spezialitätenmarkt im Dorf am Fuße der Festung, wo man auf ein umfassendes Angebot der typischen Erzeugnisse des Aostatals trifft.
Anfang Dezember feiert der Ort Hône den Vorfahren des Panettone, und zwar mit der Festa della Micòoula, wo man erleben kann, wie dieses typische Gebäck zubereitet und gebacken wird. Außerdem gibt es einen Markt mit traditionellen landwirtschaftlichen Produkten.

 
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal