Monte Grivola - 3969 Meter

Aymavilles


Routenbeschreibung

Dieser nach dem Gran Paradiso zweithöchste rein italienische Berg befindet sich zur Gänze auf dem Gebiet des Aostatals. Der Grivola (3969 m) gilt aufgrund seiner pyramidenförmigen Gestalt, der ihn von jeder Seite aus unverwechselbar macht, als einer der schönsten Berge der Alpen. Tatsächlich inspirierte er Dichter, die seinen Zauber besangen und sein Panorama – von Saint-Pierre im Zentraltal des Schmelzflusses Dora Baltea aus gesehen – ist tatsächlich umwerfend reizvoll.
Es war ein Alpinist aus Valsavarenche, dem – von diesem seinem Heimatort ausgehend – die Erstbesteigung dieses Gipfels im Jahre 1859 gelang. Es handelte sich um Fedele Ambrogio Dayné, seines Zeichens Wächter des Königlichen Jagdreviers, der sich in einer Seilschaft mit vier nichtitalienischen Bergsteigern befand. Vom Gipfel des Grivola aus, auf dem ein Kreuz der Alpenführer von Cogne aufgestellt wurde, bietet sich fürwahr ein beeindruckender Blick auf die Massive des Gran Paradiso und des Mont Blanc.

 
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Touristenangebot
Touristenangebot
Webcam
Webcam