Alpenzù

Gressoney-Saint-Jean


Wie man dorthin kommt

Durchqueren Sie Gressoney-Saint-Jean und Sie erreichen die Ortschaft Onder Parletoa. Lassen Sei Ihr Auto bequem auf dem Platz zurück, von dem aus der Eisfall bereits zu sehen ist. Zu Fuß erreichen Sie diesen problemlos. 2 Minuten.


Routenbeschreibung

Klassischer Eisfall für Anfänger, besonders bequemer Zustieg. Er liegt unterhalb des charakteristischen Walser-Dorfes, dessen Namen er trägt. Überaus gut besucht.

Schwierigkeitsgrad: II/3
Länge: 180 M
Erster Anstieg: A. Jaccod Anfang der 80er-Jahre
Höhe: 1500 M
Exposition: Osten
Koordinaten: Lon.: 7,82021 Lat.: 45,797598 – UTM (ED50) – X: 408396,04 Y: 5072435,07

L1: Ziemlich kurze Seillänge, die über den ersten vereisten Vorsprung führt, aber nie vertikal verläuft. Standplatz im Fels links (fix).
L2: Wie die erste Seillänge, aber länger. Standplatz rechts an Baum (Schnur).
Übergang den Wasserlauf entlang bis zum Fuß der letzten Fallstufe. Standplatz im Fels rechts (fix).
L3: Schöner und rund sechzig Meter hoher Vorsprung, der je nach Bedingungen die Möglichkeit zu verschiedenen Kletterwegen bietet. Man kann in zwei Seillängen hinaufklettern und auf halbem Weg im Eis halt machen oder das Ganze, etwas eleganter, in einer einzigen Seillänge angehen. Standplatz oben an Baum (Schnur).

Abstieg: Abstieg im Doppelseil entlang dem Eisfall möglich. Um andere Seilschaften nicht zu behindern, ist es aber besser, auf der orographisch linken Seite einen bequemen Weg hinunter zu gehen. In diesem Fall müssen Sie am Ende der dritten Fallstufe noch rund hundert Meter hinauf, bis Sie den Weg nach Alpenzù erreichen.

Text und Bild aus Effimeri barbagli (M. Giglio, 2014), dem Komplettführer zum Eisklettern im Aostatal.

Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Touristenangebot
Touristenangebot
Webcam
Webcam