Radtour: Aymavilles – Lillaz (Cogne)

Aymavilles, Aymavilles, Cogne

  • Periodo consigliato:
    dal 01/06 bis 30/09
  • Abfahrt:
    Aymavilles (Piazza IV Novembre)
  • Ankunft:
    Lillaz (Ende der Straße, Gemeindebezirk Cogne)
  • Höhenunterschied:
    970 m
  • länge:
    23,1 Km
  • Dauer des Hinwegs:
    1h13

Das Cogne-Tal gehört zum Naturschutzgebiet des Nationalparks Gran Paradiso. Aymavilles liegt am Eingang des Tals und verfügt über eine vorzügliche Lage, die besonders den Weinanbau gefördert hat. Die Straße führt weiter bergauf in Richtung der Ortschaft Cogne und ist “Hauptausgangspunkt” des Nationalparks Gran Paradiso. Cogne war in der Vergangenheit ein wichtiges Bergwerkszentrum und ist reich an Geschichte, Kultur und Tradition. Das alte Bergmannsdorf beherbergt heute das Besucherzentrum des Nationalparks. Die Straße endet im Ortsteil Lillaz. Hier kann man die wunderschönen, 150 Meter hohen Wasserfälle des Bergbachs Urtier mit 3 Kaskaden bewundern.

Von der Radtour berührte Orte:
- Aymavilles (640 m)
- Abzweigung Ozein 4,2 km (950 m)
- Vieyes 9 km (1135 m)
- Epinel 15,8 km (1440 m)
- Cogne 19,7 km (1540 m)
- Lillaz 23,1 km (1610 m)

Diese Route ist Teil der Etappe des Radrennens Giro d’Italia von 1985 (St-Vincent/Cogne). Die Etappe wurde damals von Hampston gewonnen (USA).

 
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Touristenangebot
Touristenangebot
Webcam
Webcam