Lillaz - Col des Eaux-Rousses

Cogne

  • Schwierigkeitsgrad:
    EE - Erfahrene Wanderer
  • Beste Wanderzeit:
    von 01/07 bis 31/08
  • Abfahrt:
    Lillaz (1651 m)
  • Ankunft:
    Col des Eaux Rousses (2944 m)
  • Höhenunterschied:
    1.005 m
  • Länge:
    12.738 m
  • Aufstiegszeit:
    4h40
  • Wegweiser:
    13 - 13D
  • GPS-Tracks:
    GPX , KML

Routenbeschreibung

Am Dorfplatz von Lillaz, einer zum Gemeindbezirk Cogne gehörenden Ortschaft, begibt man sich auf die Wanderroute AV2, die durch das Urtier-Tal führt. Nachdem man eine Häusergruppe erreicht und für ein kurzes Stück an einer Druckleitung entlang gelaufen ist, steigt man bergan in den Wald und wandert über einige flache Wiesen. Kurz darauf erreicht man die Almhütten von Goilles Inferiore. Von dort weiter wandernd, überquert man über eine kleine Brücke den Bach und wandert an der linken Uferseite durch den Wald weiter bergauf. Wo der Wald sich lichtet kommt man an eine Weggabelung. Man ignoriert den nach rechts ins Tal von Bardoney führenden Weg Nr. 13G und behält die ursprüngliche Route bei, bis man die Hütte der Parkwächter des Nationalparks G.P. (Gran Paradiso) erreicht. Dann geht es weiter, bis der Weg erneut auf eine Gabelung stößt. Man wählt die rechts abbiegende Route Nr. 13D, die ins Acque Rosse-Tal führt. Auf einem schmalen Pfad geht es weiter bergan auf den gleichnamigen Hügel.
Der Pass liegt auf dem Bergkamm Punta Nera – Torre di Lavina und verbindet das Cogne-Tal mit dem Campiglia Soana-Tal. Früher diente er als ganz normaler Verbindungsweg zwischen Cogne und dem Canavese-Gebiet.

Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Webcam
Webcam