Casaforte La Tour Povil

Quart

Besichtigungsregeln

Die sogenannte ‘Casaforte di Povil’, ein befestigter Komplex aus dem Mittelalter, gehörte ursprünglich den Herren von Quart.

Er wurde in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts von Jean-Michel Piquart erworben. Dieser war damals Kastellan von Quart und Mitglied der Familie La Tour von Courmayeur, die in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts ausstarb. Ihre Güter wurden 1680 an den Baron von Quart Carlo Filippo Perrone übertragen.

Das, was heute wie ein Landhaus erscheint, zeigt noch jetzt seine ursprüngliche befestigte Struktur und verschiedene Bauelemente, welche die einstige Funktion bezeugen.
Im Osten weist der Turm Fenster aus bearbeitetem Stein sowie ein bogenförmiges Tor auf.

Der Turm flankiert das spitzbogenförmige Eingangsportal zum Hof, auf den der Hauptwohnbereich blickt. Würdigung verdienen zwei Fenster aus bearbeitetem Stein und die Türe, über der eine Fliese mit dem Wappen der Piquart de La Tour sowie das Jahr 1627 angebracht sind.

 
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Touristenangebot
Touristenangebot
Webcam
Webcam