Kapellen

Gressoney-La-Trinité

Öffnungstage und -zeiten Besichtigungsregeln

Im Gebiet Gressoney-La-Trinité befinden sich folgende Kapellen, Zeugnisse der wichtigen Stellung, die die Religion im traditionellen Alltag der alpinen Gemeinden hat:

KAPELLE VON TSCHAVAL (1624): Ursprünglich den Heiligen Petrus und Nikolaus, heute Petrus und Paulus geweiht. Patronatsfest am 29. Juni.

KAPELLE VON BIEL (1636): Sie trug ursprünglich den Titel Nostra Signora delle Nevi, heute ist sie dem heiligen Rochus und Sebastian geweiht. Patronatsfest am 16. August.

KAPELLE VON ORSIA (1652): Dem heiligen Jakobus dem Älteren geweiht. Patronatsfest am 25. Juli.

ALPE BETTA – KAPELLE (1726): Die der heiligen Anna geweihte Kapelle befindet sich in malerischer Lage auf 2178 Metern Höhe an den Steilhängen zum Colle di Bettaforca. Sie wurde 1995 restauriert. Das Patronatsfest findet am 26. Juli statt.

KAPELLE STAFAL – OAGRE: 1776 von dem aus Gressonney stammenden Pfarrer von Issime, G.J. Curtaz, zu Ehren der Mutter Caterina Knobal gegründet. Am 11 Februar 1701 hatte diese am Brunnen, der sich an dieser Stelle befand, eine Vision. Es wird berichtet, dass sie auf dem gefrorenen Eis des Brunnens in lebhaften und schönen Farben ein Bildnis der Maria mit dem Kinde gesehen haben soll; ihre Aussage der Vision wurde vom damaligen Pfarrer von Gressoney-La-Trinité, J.P. Schwarz, gegengezeichnet. Die Kapelle, die den Titel Madonna delle Nevi erhielt, wurde für Gressoney zu einem Zentrum der Marienverehrung und Pilgerziel; es gibt Zeugenaussagen, die bestätigen, dass hier Gebete erhört wurden. Patronatsfest am 15. August.

GABIET-KAPELLE (1956): Kleines, der heiligen Maria geweihtes, Oratorium, das am See Gabiet (2380 m.) erbaut wurde. Patronatsfest am 8. September.

GARSTELET – KAPELLE AN DER BERGHÜTTE GNIFETTI (1967): Die moderne Kapelle ist der Madonna dei Ghiacciai geweiht und liegt auf 3650 Metern Höhe. Sie wurde auf Veranlassung einer Gruppe ehemaliger Schüler des Liceo Valsalice di Torino in Gedenken an den Salesianer Don Aristide Vesco erbaut, der in Punta Ciampono starb. Es ist die am höchsten gelegene Kapelle Europas. Das Patronatsfest wird am 5. August jedes Jahr in Gedenken an die gefallenen Gebirgsjäger gefeiert.

UNDERWOALD-KAPELLE: Im Hauptort, charakteristische Kapelle mit Durchgangsstruktur, genannt Kapelle “der Toten” (“Tototschappolo” in Tisch, dem deutschen Dialekt, der in Gressoney gesprochen wird). Ihre Funktion ist auch heute noch darauf begrenzt, die Leichenprozessionen aus den verschiedenen Ortschaften zu empfangen.

Kontakt

Parrocchia
Loc. Tache
11020 GRESSONEY-LA-TRINITE (AO)
  • Telefon:
    0125 366103
  • Fax:
    0125 366103
 
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Webcam
Webcam