Kapellen

Gressoney-Saint-Jean

Öffnungstage und -zeiten

In überaus großer Anzahl vorhanden sind die über das gesamte Gebiet verteilten Kapellen der Pfarrei von Gressoney St. Jean. Eine schnelle Auflistung derselben von Süden nach Norden vereinfacht ihre Lokalisierung.

KAPELLE VON LA TRINA (der Madonna der Gnaden und der Schmerzensmutter geweiht) – wurde 1720 errichtet.

KAPELLE VON CHAMPSIL (Heiligen Petrus und Paulus, Hl. Antonius) – Sie wurde 1616 errichtet und zählt zu den Besitztümern der Familie Lateltin Laurent De Fabiani.

KAPELLE VON LOO (Hl. Lorenz) – sie befindet sich auf einer Alm in hoher Berglage (2080 m), und ist in zweieinhalb Stunden zu Fuß zu erreichen. Die weiße Fassade ist auf das Jahr 1682 datierbar.

KAPELLE VON GRESMATTEN (Schmerzensmutter) – stammt aus dem Jahr 1852.

KAPELLE DELL’EREMITAGE (EINSIEDLERKAPELLE) (Hl. Joseph) – sie wurde 1633 errichtet und um 1850 erneut aufgebaut und erhebt sich mit ihrem weißen Bau und in einsamer Lage nur etwas oberhalb des Hauptortes.

Kontakt

Parrocchia
Loc. Capoluogo
11025 GRESSONEY-SAINT-JEAN (AO)
  • Telefon:
    0125 355200
 
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Webcam
Webcam