Gemeindekirche Santissimo Salvatore

Perloz

In der Vergangenheit nahm die Erlöserkirche eine wichtige Rolle ein, da die Pfarrgemeinde von Peroz das gesamte Lystal einschloss. Später entstanden ab dem Beginn des 12. Jahrhunderts autonome Pfarrgemeinden in den angrenzenden Regionen.
Das Baudatum der Kirche ist nicht sicher bestätigt; manche datieren es auf das Jahr 772, wahrscheinlicher ist jedoch eine Errichtung um das Jahr 1000. Von diesem ersten Bau ist nur noch der Glockenturm erhalten (dessen Fundament auf das 9. oder 10. Jahrhundert zurückgeht, die Mauern des Turms sind jedoch neueren Datums). Die ehemalige Kirche wurde in den ersten Jahren des 17. Jahrhunderts vollständig abgerissen, um Platz für die neue Kirche zu machen.
Die zwischen 1616 und 1620 an derselben Stelle, jedoch mit anderer Ausrichtung, erbaute Kirche ist bis in die Gegenwart intakt erhalten. Ihr Grundriss ist rechteckig und beinhaltet ein einziges Kirchenschiff mit drei Kreuzgewölben.
Die Hauptfassade schmückt ein Fresko des Jüngsten Gerichts aus dem Jahr 1676. Im Inneren kann der Hauptaltar aus schwarzem Marmor mit vielfarbigen Intarsien aus dem Jahr 1786, das Geländer sowie die Kanzel aus geschnitztem Nussholz bewundert werden. Wunderschön sind die Tafeln mit Statuen des heiligen Ursus, Johannes des Täufers, Johannes des Evangelienschreibers und natürlich des Heiligen Erlösers in der Mitte der Kirche. Der Reliquienschrein enthält einen Dorn, der aus der Krone des Heilands stammen soll und im Zeitalter der Kreuzzüge in die Kirche gelangt.

Kontakt

Parrocchia
Località Capoluogo
11020 PERLOZ (AO)
  • Telefon:
    0125/804177
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Webcam
Webcam