Coronavirus - Situation im Aostatal

Nützliche Informationen für Ihren Urlaub im Aostatal

3.12.2021

Ankünfte und Abflüge

Die Region Aosta-Tal liegt ist zurzeit als weißen Zoneeingestuft. Es gibt keine zeitliche Ausgangssperre.

Wenn Sie aus dem Ausland ins Aosta-Tal einreisen, gelten für einige Länder Vorsichtsmaßnahmen bei der Einreise nach Italien.
Um die Länder, für die Beschränkungen gelten, und etwaige Ausnahmen zu ermitteln, kontrollieren Sie die Neuigkeiten des italienischen 
Gesundheitsministeriums und  Außenministeriums (oder verwenden Sie den  Orientierungsfragebogen in englischer Sprache).

Wer aus dem Ausland nach Italien einreist, unabhängig von dem gewählten Transportmittel, muss:

  1. vor der Einreise nach Italien das Digital Passenger Locator Form (dPLF), auf der folgenden Website, ausfüllen: https://app.euplf.eu/#/  (*)
  2. die Covid-19-Bescheinigung bzw. den „Grünen Pass“(Covid Green Pass) vorlegen, aus dem wie folgt hervorgeht:

Geimpft gegen SARS-CoV-2 mit dem Nachweis, dass der vorgeschriebene Impfzyklus vor mindestens vierzehn Tagen abgeschlossen wurde
- Genesung von COVID-19 bei gleichzeitiger Beendigung der vorgeschriebenen Isolierung nach einer Infektion mit SARS-CoV-2
Getestet innerhalb von 48 Stunden vor der Einreise in das Land durch einen Antigen-Schnelltest oder einem PCR-Test mit negativem Ergebnis auf das SARS-CoV-2-Virus.

Bei der Einreise nach Italien sind Kinder unter sechs Jahren von der Pflicht zur Durchführung eines Molekular- oder Antigenabstrichtests befreit. Minderjährige (dh Personen unter 18 Jahren), die mit einem Elternteil reisen, der nicht unter Quarantäne gestellt werden muss, weil er/sie im Besitz des grünen Covid-19-Zertifikats oder des Nachweises einer Impfung (oder einer Genesung von Covid ist, wenn sie gemäß den geltenden Vorschriften anerkannt ist) in den 14 Tagen vor der Einreise nach Italien zu reisen) sind ebenfalls von der Quarantänepflicht ausgenommen.Getestet innerhalb von 48 Stunden vor der Einreise in das Land durch einen Antigen-Schnelltest oder einem PCR-Test mit negativem Ergebnis auf das SARS-CoV-2-Virus.

Für Reisen außerhalb Italiens werden die Grenzwerte von den einzelnen Ländern festgelegt und können je nach der epidemiologischen Situation variieren. Informieren Sie sich vor der Reise über die Websites der Regierungen der Zielländer.

(*) [ Die ausdruckbare Eigenerklärung, die von der Website des Außenministeriums heruntergeladen werden kann, sollte nur verwendet werden, wenn das Ausfüllen des Digital Passenger Locator Form (dPLF) technisch nicht möglich ist. Liegt das endgültige Reiseziel des Aufenthalts im Aostatal, muss das Formular (dPLF oder Eigenerklärung) für einige Länder auch per E-Mail an die Abteilung für Prävention der örtlichen Gesundheitsbehörde (Dipartimento di Prevenzione dell'Azienda sanitaria locale) gesendet werden, und zwar an folgende Adresse: rientriestero@ausl.vda.itEine Kopie des Ergebnisses eines negativen PCR-Tests/Antigen-Schnelltests, der innerhalb von 48 Stunden vor der Einreise in das Land durchgeführt wurde, muss ebenfalls beigefügt werden, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist.]

Sicherheitsmaßnahmen

    • Menschenansammlungen sind verboten. Ein Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter zu nicht zusammenlebenden Personen.
    • In geschlossenen Räumen besteht Maskenpflicht (auch bei Autofahrten in Anwesenheit von nicht zusammenlebenden Personen). Kinder unter 6 Jahren und Personen mit Krankheiten und Behinderungen, für die das Tragen einer Maske nicht möglich ist, sind von dieser Anforderung ausgenommen.Sie muss immer im Freien getragen werden, wenn es nicht möglich ist, einen sicheren Abstand einzuhalten. 
    • Bis zum 9. Januar 2022 ist das Tragen einer Maske auch im Freien im historischen Zentrum der Stadt Aosta und in den Fußgängerzonen und Orten der größten Ansammlung von Courmayeur, Breuil-Cervinia und Valtournenche obligatorisch.
    • Bei Grippesymptomen oder Fieber (über 37,5 °C) oder wenn Sie mit Personen zusammenleben, die Symptome haben, die auf Covid-19 zurückzuführen sind, ist es verboten, das Haus zu verlassen. 
    • Es wird empfohlen, sich häufig die Hände zu waschen oder ein Händedesinfektionsmittel zu verwenden.

Öffnungen und erlaubte Aktivitäten

Der grüne Pass“ist in Italien erforderlich, um folgende Dienstleistungen nutzen und Aktivitäten durchführen können:

 - Hotels (Beherbergungsbetriebe)
- Verpflegungsdienstleistungen, die von einem beliebigen Betrieb erbracht werden und auf den Verzehr an Tischen in geschlossenen Räumen beschränkt sind;
- Öffentliche Veranstaltungen, Sportveranstaltungen und Wettbewerbe;
- Museen, andere kulturelle Einrichtungen und Orte sowie Ausstellungen;
- Skilifte mit geschlossener Kabine (Kabinen und Sessellifte mit Kuppel) - Anmerkung: Das Tragen einer chirurgischen Maske oder einer Maske mit gleichem oder höherem Schutzwert ist auf allen Skiliften obligatorisch;
- Schwimmbäder, Schwimmzentren, Fitnessstudios, Mannschaftssportarten, Wellness-Zentren, auch innerhalb von Beherbergungsbetrieben, die sich auf Indoor-Aktivitäten beschränken;
- Feiern und Messen, Tagungen und Kongresse sowie die Teilnahme an Feierlichkeiten für zivile und religiöse Zeremonien
- Heilbäder, Themen- und Vergnügungsparks- Kultur-, Sozial- und Freizeitzentren, die sich auf Indoor-Aktivitäten beschränken (ausgenommen Bildungszentren für Kinder, einschließlich Sommerzentren, und damit verbundene gastronomische Aktivitäten)
- Spielhallen, Wettbüros, Bingohallen und Kasinos;
- Live-Musik- und Unterhaltungslokale, Diskotheken und ähnliche Einrichtungen (einschließlich im Freien);
- öffentliche Fern- und Nahverkehrsmittel (das Tragen einer Maske an Bord ist in allen Verkehrsmitteln obligatorisch);
- in und aus den als „rote Zone“ oder „orangefarbene Zone“ eingestuften Gebieten zu reisen.

Die grüne Covid-19-Zertifizierung für den Zugang zu den oben genannten Diensten ist nicht erforderlich für Personen unter 12 Jahren oder für Personen, die aufgrund einer entsprechenden ärztlichen Bescheinigung davon befreit sind. 

ACHTUNG:  Vom 6. Dezember 2021 bis zum 15. Januar 2022 ist der Zugang zu Aufführungen, Sportveranstaltungen, Bars und Restaurants (Indoor), Partys und Diskotheken sowie öffentlichen Veranstaltungen in den „weißen und gelben Zonen“ nur denjenigen gestattet, die im Besitz des Super Green Passes sind, d. h. nur denjenigen, die geimpft oder von Covid geheilt sind (ein negative Abstrich ist NICHT gültig).

Im Aostatal:

  • Die Geschäfte sind gemäß den geltenden Protokollen und Sicherheitsmaßnahmen geöffnet
  • Catering-Aktivitäten sind unter Einhaltung der räumlichen Distanzierung und der maximalen Kapazität und ohne zeitliche Begrenzung möglich. Bei Tischen im Freien gibt es keine Obergrenze für die Anzahl der Gäste, während bei Tischen in Innenräumen eine Obergrenze von sechs Personen gilt (es sei denn, es handelt sich um zusammenlebende Personen). Für den Verzehr an Tischen in Innenräumen ist die grüne Covid-19-Zertifizierung erforderlich.
  • Die Aktivitäten der Beherbergungsbetriebe erfolgen unter Wahrung der räumlichen Distanzierung, wobei in jedem Fall ein zwischenmenschlicher Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter in den Gemeinschaftsbereichen gewährleistet ist, und unter Einhaltung der geltenden Protokolle. 
  • Sportliche Aktivitäten im Freien, einschließlich Mannschafts- und Kontaktsportarten, können in Sportanlagen, -zentren und -vereinen ausgeübt werden, sofern der zwischenmenschliche Sicherheitsabstand von mindestens zwei Metern zwischen nicht zusammenlebenden Personen eingehalten wird. Sportliche Aktivitäten in Innenräumen und Umkleideräume sind nur dann erlaubt, wenn der Besitz der grünen Covid-19-Zertifizierung vorgezeigt werden kann.
  • Die Lifte sind geöffnet - in Breuil-Cervinia kann man ab dem 16. Oktober Ski fahren (Skipässe können online unter www.cervinia.it erworben werden).
  • Die Seilbahn Skyway Monte Bianco ist geöffnet. 
  • Diskotheken und Tanzlokale sind geöffnet. In Tanzlokalen, Diskotheken und ähnlichen Einrichtungen darf die Kapazität in Innenräumen nicht mehr als 50 % betragen, wobei Lüftungssysteme ohne Luftumwälzung vorhanden sein müssen.

Immer verfügbare Informationen

Die Überwachung vonseiten des Gesundheitswesens im Aostatal läuft ständig, um eine Ausbreitung der Ansteckung vorzubeugen und Infektionsfälle zu isolieren.

Abstriche, serologische Tests und Impfungen: Liste der Apotheken

Für Informationen bezüglich des Gesundheitswesens oder für die Anzeige von Grippesymptomen oder Atemproblemen müssen Sie dagegen die Nummer 112 anrufen.

Bei Zweifeln bezüglich einer Einreise nach Italien wenden Sie sich bitte an die Grenzpolizei oder das zuständige örtliche Gesundheitsamt.

Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal