Die Backhäuschen

In drei der fünf Gemeinden befinden sich Backhäuschen, deren Benutzung nach Einhaltung einfacher Regeln der Öffentlichkeit frei steht.
In Messelod steht das Backhäuschen an der Straße kurz vor der Cappella di S. Rocco.
Der Backofen ist in einen wunderschönen, erst kürzlich restaurierten Rascard integriert und hat sich aufgrund einer fachkundigen Restaurierung die antike Form alter Öfen des Aostatals bewahrt.
Alle Seiten der dreieckigen Öffnung sind aus Stein; der Boden unter der Öffnung ist ausgehöhlt, damit hier die Roste eingeschoben werden konnten. Auf einem Stein steht als Datum die Inschrift 1889.
In den höher gelegenen Dörfern befindet sich im Zentrum von Vieu ein zweistöckiger Steinbau: Dieses Backhäuschen wurde modern restauriert und ermöglicht heute einen funktionellen und bequemen Gebrauch.
Im untersten Stock steht der eigentliche Backofen. Eine Treppe aus Eisen und Holz führt in das obere Stockwerk, in dem sich der Raum befindet, in dem der Teig zubereitet wird und aufgeht. Ein weiterer Backofen, der erst kürzlich restauriert wurde, steht in der Gemeinde Artaz in der Nähe eines alten Brunnens – wenn man von den tiefer gelegenen Dörfern kommt, auf der linken Seite.
In diesem Backofenhäuschen gibt es keinen dazugehörigen Raum wie in Messelod, in dem der Brotteig zubereitet werden und aufgehen konnte.
Einst gab es in allen fünf Gemeinden wie in La Magdeleine einen oder mehrere Backofenhäuschen in Privat- oder Gemeindebesitz, die die Dorfbewohner mehr oder weniger unabhängig machten.
Damals war es Tradition, dass jede Familie das Brot eines Jahres in den ersten Tagen des Monats Dezember backte. Die Brotlaibe wurden dann auf “Ratélé” genannten Holzbrettern aufbewahrt und erst direkt vor dem Verzehr mit einem speziellen Werkzeug, dem “Copapan” aufgeschnitten.
Der Lauf der Zeit hat der Verfall dieser Tradition haben dazu geführt, dass heute nur noch wenige Backofenhäuschen übrig geblieben sind. Diejenigen, die noch funktionieren, haben unterschiedliche Größen, sind jedoch alle auf die gleiche Weise gebaut. Insbesondere fällt auf, dass der Bereich vor dem Ofen gut vor Regen oder Schnee geschützt ist.
Der Auffangraum für die Asche ist relativ groß; sie wurde nicht weggeworfen, sondern bei der “fae bouya”, der Wäsche, weiterverwendet.

Kontakt

Comune di La Magdeleine
11020 LA MAGDELEINE (AO)
  • Telefon:
    (+39) 0166.548274
Siehe auch
 
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Webcam
Webcam