Pollein

Auf der orografisch rechten Seite der Dora, wenige Kilometer von Aosta entfernt, liegt Pollein auf 551 m Höhe in einem flachen Gebiet, das dann im Nadelwald langsam zu beträchtlicher Höhe ansteigt. Der Ort war schon zur Zeit der Römer bekannt.
Ursprünglich im Besitz der Herren von Quart, kam es im Mittelalter zu den Bischöfen von Aosta.
Neben der Pfarrkirche San Giorgio, die zum Ende des 17.Jh. wiederaufgebaut, und später erneut umgebaut wurde, steht ein schöner romanisch-gotischer Glockenturm.
Pollein bietet auf einem Gebiet von etwas 10 Hektar, “Grand Place” genannt, große Wiesenflächen, die zur Ausübung populärer Sportarten ausgerüstet sind (Rebatta, Fiolet, Tsan, Palet), zudem einen Sportplatz, einen Spielpark für Kinder, und einen Rundkurs zum Jogging.
Seit 1998 gibt es im Park eine Sammlung von Felsblöcken, die alle Vertreter der wichtigsten in den Bergen des Aostatals gefundenen Gesteinsarten vorstellt: Die Felsblöcke sind am Rand einer kleinen Straße aufgereiht, bequem zu erreichen, die zwischen Hecken und Bäumen des Parks verläuft, und unter dem Namen “Felsengarten” bekannt ist.

 
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Webcam
Webcam