Klettergarten Placche di Oriana

Hône

  • Beste Wanderzeit:
    von 01/04 bis 30/11
  • Esposizione:
    Süd
  • Abfahrt:
    Courtil - Hône
  • Höhenunterschied:
    140 m.

Wie man dorthin kommt

An der Autobahnausfahrt Pont Saint Martin biegt man links in Richtung Aosta ab. Man durchfährt die Gemeinden Donnas und Bard, bis man einen Kreisverkehr antrifft und biegt dort nach links ins Champorcher-Tal ab. Man fährt an der Siedlung Hône vorbei, um nach 7,5 Km rechts in Richtung Courtil abzubiegen.

Hier handelt es sich um zwei deutlich erkennbare Wände mit schönen Platten, die den Col Courtil umgeben. Auf diesen Felsplatten von hervorragender Qualität messen sich Kletterer, um sich auf einen sicheren Start für längere Seilschaften vorzubereiten, denn hier können sie unkompliziert zu Fuß oder per Doppelseil absteigen.


Routenbeschreibung

Zugang zur Wand: Man wandert zu Fuß von Courtil auf der Asphaltstraße bis nach Plan de Flo.

Hat man den kleinen Weiler Courtil erreicht, kann man von der Straße aus bereits die Kletterwände sehen. Die Felsbeschaffenheit ist hervorragend und die Begehungsart erfolgt durch Senkrechtklettern, wobei optimale und griffige Trittstellen vorhanden sind. Die fixe Edelstahlbehakung ist gut und die Standplätze sind nur 30 Meter voneinander entfernt und mit Ketten und Umlenkhaken versehen. Von der Spitze der Kletterrouten kann man an sonnigen Tagen die Gletscher des Monterosa sehen. Diese Kletterrouten dienen dazu, die Kletterer auf längere Touren vorzubereiten, ohne dabei große Risiken einzugehen. Doch müssen auch hier sämtliche Seilmanöver in der Wand perfekt ausgeführt werden, um nicht gefährlich zu werden.
Technische Erfahrung ist erforderlich und es ist empfehlenswert, sich von einem Bergführer begleiten zu lassen.

Abstieg: An den Standplätzen sind Ketten und Umlenkhaken befestigt. Der Abstieg erfolgt vorwiegend zu Fuß und führt an der linken Seite der Wand bequem über einen Weg bergab. Man kann sich aber auch per Doppelseil abseilen, wenn man die Routenspitze nicht erreicht hat. Doch empfiehlt sich diese Art des Abstiegs kaum, da sie weitaus unbequemer ist und eventuelle nachfolgende Seilschaften beim Aufstieg gestört werden könnten.

Mindester, maximaler und mittlerer Schwierigkeitsgrad der Kletterrouten von 3b bis 6b, wobei der Durchschnitt bei 5c liegt.

Insgesamt verfügbare Routen: 21 Meter die lange Klettertour und 15 einzelne Seillängen im Bereich Kinderklimbing.

Die durchschnittliche Länge liegt bei 140 Metern, die mindeste bei 12 und die längste bei 150 Metern.

Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Touristenangebot
Touristenangebot
Webcam
Webcam