Entlang des Gebirgsbaches Savara

Valsavarenche

  • Schwierigkeitsgrad:
    Mittelmäßiger Schwierigkeitsgrad
  • Beste Wanderzeit:
    von 01/05 bis 31/10
  • Abfahrt:
    Fenille (1295 m)
  • Ankunft:
    Fenille (1295 m)
  • Höhenunterschied:
    400 m
  • Länge:
    16 Km
  • GPS-Tracks:
    GPX , KML

Routenbeschreibung

Technischer Schwierigkeitsgrad: mittel
Körperliche Anstrengung: mittel
Befahrbarkeit mit dem Fahrrad: 100%
Straßentyp: Asphaltstraße, Schotterweg und Pfad

Ausgangspunkt dieser Tour ist die Siedlung Fenille an der Regionalstraße des Valsavarenche.

Sie kann auch ohne besondere Fitness und Mountainbike-Erfahrung bewältigt werden. Im Rahmen dieser Runde lernen Sie das Valsavarenche entlang des Gebirgsbachs Savara kennen und kommen durch die typischen Dörfer des Tals.

Parken Sie Ihren Wagen auf dem großen Parkplatz an der Regionalstraße nach der Ausfahrt aus dem Tunnel, und überqueren Sie die Brücke ins Dorf Fenille. Hier können Sie die Trinkflaschen auffüllen und die Tour starten. Sie führt abwechselnd durch Wald- und Wiesengebiete ins hübsche Dorf Bois de Clin. Biegen Sie auf der Asphaltstraße rechts ab, wo Sie auf einem Anstieg um das Dorf herum und dann auf einem Schotterweg durch ein Waldstück kommen. Sobald Sie aus dem Wald herauskommen, sehen Sie am anderen Ufer das Dorf Rovenaud. Fahren Sie weiter bis zum Bach Ran und durchwaten Sie ihn. Von hier aus führt Sie eine Abfahrt vorbei an einer alten Mühle, nach der ein Asphaltstück der alten, aufgelassenen Regionalstraße folgt. Nach ein paar hundert Metern auf der heutigen Regionalstraße fahren Sie, bevor diese den Bach quert, geradeaus auf den Schotterweg auf. Waten Sie nun durch den kleinen Bachlauf und beginnen Sie den Anstieg durch den wunderschönen Wald. Nachdem Sie eine kleine Brücke passiert haben, folgt eine kurze Abfahrt und nach weiterem Bergauf und Bergab gelangen Sie auf eine asphaltierte Straße, die Richtung Vers le Bois hochführt. Wenn Sie möchten, können Sie einen etwas anstrengenden, aber sehr lohnenswerten Abstecher zu den abgelegenen Häusern von Orvieille wagen. Nach der Ortsdurchfahrt geht es auf einem Weg wieder hinunter zur asphaltierten Straße. Überqueren Sie diese und biegen Sie in den Feldweg entlang des Gebirgsbachs ein. Folgen Sie der Langlaufloipe und queren Sie niemals den Bach. Auf diesem Stück geht es bergauf und bergab bis zur asphaltierten Straße, die hinunter ins Dorf Créton führt. Auf dieser Kommunalstraße gelangen Sie ins Ortsgebiet von Créton, das durch die erhöhte Lage einen phantastischen Ausblick über das Dorf und die Dörfer am gegenüberliegenden Hang bietet, nämlich Nex und Tignet. Fahren Sie die kleine Straße, die ins Dorf führt, bis zum Ende und folgen Sie dann dem Pfad, der hinunter ins Tal den Bach quert. Am rechten Ufer des Bachs angelangt, fahren Sie den Feldweg weiter, der am Beginn von Vers le Bois herauskommt. Biegen Sie rechts in den Hauptort von Dégioz ab und fahren Sie am Fußballplatz und am Gemeindeamt vorbei. Überqueren Sie die Regionalstraße und fahren Sie hinauf Richtung Kirche. Biegen Sie an der ersten Kehre wieder von der Asphaltstraße auf die alte Straße ab, die nach einem kurzen Flachstück in einen leicht ansteigenden Weg übergeht und vor der Brücke die neue Regionalstraße erreicht. Nach einigen hundert Metern gelangen Sie wieder auf die Straße, die Sie auf dem Hinweg zurückgelegt haben, und fahren in entgegengesetzter Richtung zurück nach Bois de Clin und Fenille.

Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Touristenangebot
Touristenangebot
Webcam
Webcam