Pointe de La Pierre

Aymavilles

  • Schwierigkeitsgrad:
    E - Wandertouren
  • Periodo consigliato:
    dal 01/01 bis 31/03
  • Abfahrt:
    AYMAVILLES: Dailleu (1464 mt.)
  • Ankunft:
    Pointe de la Pierre (2653 mt.)
  • Höhenunterschied:
    1189 m
  • Dauer des Hinwegs:
    3h30
  • Dauer des Rückwegs:
    2h15

Wie man dorthin kommt

Autobahnausfahrt Aosta Ovest (Aosta West). Man biegt nach rechts ab und fährt auf die Regionalstraße SR47. Ist man am Ort Aymavilles vorbei, geht es weiter bis zur Abzweigung nach Ozein: man biegt links ab und fährt bis Ozein, bis man knapp hinter dem Dorf den Ort Dailleu erreicht hat: hier kann man das Auto parken.

Lange und anstrengende Tour in Richtung des leichten Pointe de La Pierre: das Panorama am Gipfel ist unvergleichlich!


Routenbeschreibung

Man wandert zuerst ein Stück die Straße nach Turlin entlang: nach etwa zehn Minuten schlägt man eine rechts abgehende Piste ein, die den Hang hinauf führt. Es geht an dem allein stehenden Bauernhaus von La Premou (1685m, 0h45’) vorbei: von diesem Gehöft aus hat man einen herrlichen Ausblick auf den Montblanc. Dann wandert man einige hundert Meter weiter, bis man an eine Weggabelung kommt: man schwenkt um 180° ab und wandert in Richtung Norden bergauf. Nach und nach nähert man sich dem Zentraltal und man erkennt die unverkennbaren Gipfel des Mont Fallère, des Pointe de Chaligne und der etwas weiter weg liegenden Gipfel des Mont Velan und des Grand Combin. Stets leicht bergan steigend erreicht man schließlich die Alm von Titeun. Man läuft rechts an den Almhütten vorbei und begibt sich auf eine liebliche Hochebene. Es geht weiter nach rechts, ohne einer genauen Route zu folgen, über die Weiden, wobei man auf Wunsch den stets anwesenden Spuren folgen kann. In nur wenigen Minuten ist auch schon die Alm Rond Perrin in Sicht. Man steigt den verschneiten Kamm hinauf, wobei man mehrmals an einigen Waldstreifen vorbei kommt und zweimal den Gutsweg kreuzt, bis man schließlich an der Alm Champchenille anlangt.
Man wandert am Rand der Weiden entlang, biegt dann links ab und wendet sich dem steilsten Stück der Route zu, das zwar etwas mühsam, aber schön zu begehen ist. Ist man an den letzten Lärchen vorbei, geht es direkt auf den Vorgipfel am verschneiten Hang zu. An diesem angelangt, wandert man auf einer langen leicht bergauf führenden Querung bis an den Fuß des Gipfelkreuzes. Von dort ist die Gipfelspitze des Pointe de La Pierre nur noch einige Meter entfernt.

 
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Webcam
Webcam