Der Zauberwald

Cogne

  • Schwierigkeitsgrad:
    E - Wandertouren
  • Beste Wanderzeit:
    von 01/12 bis 31/03
  • Abfahrt:
    Cogne (1554 m)
  • Ankunft:
    Cogne (1554 m)
  • Höhenunterschied:
    133 m
  • Aufstiegszeit:
    1h30

Wie man dorthin kommt

Autobahnausfahrt Aosta Ovest. Man biegt nach rechts ab und fährt auf die Straße SR47 nach Cogne. Man parkt das Auto auf den großen Parkplätzen des Dorfes und geht über das Zentrum und weiter bis zur Moline-Brücke.

Diese Rundwanderung kann bei jedem Wetter gemacht werden und ist ideal für diejenigen, die die Besonderheiten der Natur schätzen.


Routenbeschreibung

Vom Zentrum des Dorfes von Cogne läuft man auf der Gemeindestraße in Richtung Lillaz bis zur kleinen Kirche von Moline. Auf der rechten Seite, wo das Startschild steht, biegt man in den kleinen Weg ein, der die Langlaufloipe nach Lillaz kreuzt und zum „Stambeccaggio“ (Studienzentrum für die Alpenfauna) führt. Man geht über die Wiese unterhalb des „Stambeccaggio“ und dringt in den Wald ein. Nach der Kreuzung mit der Langlaufloipe steigt man links weiter auf, bis man zu einer anderen Kreuzung kommt, wo der Ring beginnt, der in beiden Richtungen begehbar ist. Wenn man gegen den Uhrzeigersinn weitergeht, erreicht der Pfad das Bar-Restaurant und führt weiter entlang der Langlaufloipen und des zauberhaften Sylvenoire-Plateaus. An der Wende kann man nach Champlong oder Lillaz weitergehen. Die Rückkehr in den Wald ist durch ein Auf und Ab unter tausend Figuren, die von Steinen, Pflanzen und Schneekristallen gebildet werden, gekennzeichnet.

Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Webcam
Webcam