Etirol - Cima Bianca

Torgnon

  • Schwierigkeitsgrad:
    EE - Erfahrene Wanderer
  • Beste Wanderzeit:
    von 01/06 bis 30/09
  • Abfahrt:
    Etirol (1598 mt.)
  • Ankunft:
    Cima Bianca (3009 mt.)
  • Höhenunterschied:
    1.545 m
  • länge:
    9.615 m
  • Dauer des Hinwegs:
    5h15
  • Wegweiser:
    7 - 1 - 3
  • GPS-Tracks:
    GPX , KML

Routenbeschreibung

Das Auto in der Ortschaft Champtorné, in der Nähe des Ankunftsortes der ersten Aufstiegsanlage von Torgnon abgestellt, nimmt man die Schotterstraße, die bis zu dem Staudamm von Cignana führt. Nachdem man Châtelard Damon erreicht hat, setzt man die Wanderung auf demselben Gutsweg fort, der jedoch ab hier zur Route Nr. 105 gehört. Diesen Pfad weiterverfolgend kommt man nach Brusoney, wo man ganz in der Nähe auf den Wanderweg Nr. 1 abbiegt, der nach Piano di Loditor führt. Es geht diesen Gutsweg (Nr.1) entlang, bis man links auf den Wanderweg überwechselt, auf dem man zu den Überresten des Hospice de Chavacour gelangt. In der Nähe dieser Ruinen biegt man an einer Kreuzung in den Wanderweg Nr. 5, der in nur kurzer Zeit die Alm Château erreicht. Nach Überqueren der Straße folgt man weiterhin dem Wanderweg Nr. 5, bis man erneut auf eine Gabelung trifft. Die rechte Abzweigung, die zum Biwak Rivolta führt, nicht beachtend, folgt man dem links abgehenden Weg und, nachdem man erneut den Gutsweg gekreuzt hat, kommt man zur Almweide Crot de Loup. Von hier aus geht es weiter auf dem Wanderweg Nr. 3 in Richtung des Biwaks von Tsan. Bevor man dieses Biwak erreicht, schlägt man an einer Kreuzung den weiterhin als Nr. 3 gekennzeichneten Pfad ein, wobei man den rechten Wanderweg Nr. 4 unbeachtet hinter sich lässt. Nun heißt es die Alm Erbion zu erreichen und von hier aus den Cima Bianca.

Siehe auch
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Webcam
Webcam