Freilichtmuseum "À Étroubles, avant toi sont passés..."

Étroubles

Besichtigungsregeln

Seit 2005 das mittelalterliche Dorf Etroubles wurde in ein Freilichtmuseum verwandelt. Ebenso gibt es hier eine Dauerkunstausstellung mit Werken weltberühmter Künstler, die von der Fondation Gianadda aus Martigny gefördert wird.
Unter den italienischen Künstlern erscheinen hier: der Maler und Bildhauer Salvatore Sebaste, einer der berühmtesten Darsteller südlicher Kunst, die beiden Bildhauer aus Ferrara Alberto Gambale und Sergio Zanni und der Mailänder Maler Carlo Brenna sowie der Florentiner Andrea Granchi.
Die Franzosen sind durch Albert Féraud, den berühmtesten jenseits der Alpen lebenden Bildhauer, durch Guido Magnone und die Malerin Evelyne Otis Bacchi vertreten. Außerdem ist der französische Kunstbereich durch ein Werk des kürzlich verstorbenen Malers und Bühnenbildners Norbert Verzotto bereichert, welches freundlicherweise von dessen Familie geschenkt wurde.
Unter den Schweizer Künstlern heben sich der weitbekannte Hans Erni und Yves Dana hervor. Schließlich sind noch Werke von Assaf Mekhtiev aus Aserbaidschan vorhanden, welcher Aosta zu seiner Wahlheimat auserkoren hat.
Den Ausstellungsparcours öffnen und schließen Die Künstler des Aostatals Giulio Schiavon, Siro Viérin, Chicco Margaroli, Franco Balan, Enrichetta Jorrioz und Roberto Priod.

Im Jahr 2006 wurden zwei Werke des Isola d’Elba’s Künstlers Italo Bolano eingeführt, während im Jahr 2010 wurden die Werke von Michel Favre aus Martigny und Chicco Margaroli aus Aosta eingeweiht, die den Platz Emile Chanoux, in der Fußgängerzone des Dorfes, verschönern.

Kontakt

Associazione ArtEtroubles
11014 ETROUBLES (AO)
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Webcam
Webcam