Monumentale Herrenhäuser

Haus Challant
Gegen Ende des 15.Jahrhunderts gebaut, befindet sich dieses Haus innerhalb des mittelalterlichen Ortskerns von Bard Das Festungsgebäude war zwischen 1487 und 1517 Stammsitz des Burgherrn von Bard, Graf Filiberto von Challand. Eine große Besonderheit bilden seine zweibogigen und kreuzigen Fenster.

Haus Nicole
Zum Teil über dem westlichen Zugangstor zur mittelalterlichen Altstadt von Bard gebaut, sind in der Fassade dieses Gebäudes noch Spuren der während der Belagerung der Burg von Bard im Mai des Jahres 1800 von Teilen der Napoleonischen Truppe abgefeuerten Geschosse erhalten. Das Gebäude läuft zu einem Turm aus, an dessen Spitze sich das vierfach gelappte Fenster der Kapelle befindet, welche im Jahre 1758 vom Maler Giovanni Antonio di Biella mit Fresken geschmückt wurde.

Haus Valperga
Dieses Gebäude geht auf das 16.Jahrhundert zurück und weist einige interessante Kreuzfenster und Reste von gemalten Verzierungen auf. In der Mitte finden wir eine zweibogiges Fenster und Reste von Fresken an, welche alte Adelswappen darstellen, zu denen auch jenes der Familie Valperga gehört.

 
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Webcam
Webcam