Das Tal von San Grato

Issime wurde wie Gressoney im frühen Mittelalter von deutschsprachigen Volksgruppen bewohnt, welche nach ihrem Ursprungsgebiet Wallis Walser genannt wurden. Im 14. Jahrhundert teilte sich das Gebiet in zwei Bereiche: Yssima Plana und Yssima Soveror, in Ebene und in Gebirge. Yssima Soveror entspricht der Talsenke von San Grato, welche von Bergen gesäumt ist, die bis in 3000 Meter Höhe hinaufragen. Die Siedlungen sind extrem verstreut und die Häuser weisen überraschende stilistische Unterschiede auf. Die ältesten, aus dem 15. Jahrhundert stammenden Gebäude, sind vorwiegend aus Holz gebaut und erinnern an
die Häuser von Graubünden, während die Holzhütten (Stoadl) aus dem 16. und 17. Jahrhundert denen von Alagna Valsesia und Gressoney ähnlich sehen. Später setzte sich eine weitere architektonische Form durch: die Häuser wurden vollkommen aus Stein gebaut. Nicht umsonst waren die Bewohner von Issime für ihre baulichen Fähigkeiten überall bekannt und ihre saisonalen Auswanderungen führten sie bis nach Savoyen, ins Dauphine’ und in die großen Städte zu Füßen der Alpen. Ihre Tätigkeit markierte die Entwicklung der lokalen Architektur. Der stetig zunehmende Mangel an Bauholz und ihre Fingerfertigkeit mit dem Umgang mit Steinen führte zum Bau großer multifunktionaler Steinhäuser, dies sogar in den weniger zugänglichen Gebirgshöhen. Bereits seit mehreren Jahrhunderten wurde auch das hohe Tal von San Grato als Sommerweideland genutzt.
Eine Rundstrecke führt durch das Tal und gibt sämtliche Sehenswürdigkeiten preis, wobei man an der Kapelle von San Grato losläuft bis man die Kapelle von Mühni erreicht, die in 2000 Metern Höhe liegt und Nostra Signora delle Nevi (Unserer Lieben Frau zum Schnee) geweiht ist. Auf dem selben Hochplateau liegt übrigens auch die wunderschöne Sennhütte Stein. Am Fuß einer Steinlawine liegt sie eingebettet zwischen zwei riesigen Felsbrocken, die sie vor Schneelawinen schützt und ihre Form bestimmt. Der Rückweg führt sanft abfallend an der Streusiedlung Vlüeckji und weiteren sehenswerten Sennereien und Almweiden vorbei.

 
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Webcam
Webcam