Prozession zur Punta Chaligne

Gignod

Alm Chaligne (1930 m)
  • Freitag 16 August 2019
Öffnungszeiten und Kosten

Nach dem Pestausbruch im siebzehnten Jahrhundert, welcher die Bevölkerung im Aostatal drastisch reduzierte, organisierten die Überlebenden zur Danksagung diese Prozession. Die Anfänge dieses Brauches liegen vermutlich im Jahr 1630, als die Pestepidemie definitiv aus der Gemeinde von Gignod heraus getrieben worden war.
Die Prozession von Chaligne, die auch als die Prozession von Fourclaz bekannt ist, sieht zwei verschiedene Züge vor, die über zwei getrennte Wanderrouten zum Gipfel emporsteigen, um dort in 2608 Metern Höhe, gemeinsam den Gottesdienst zu halten. In der Tat treffen sich die Glaubensgemeinden von Gignod und die der Bezirke von Aosta und Excenex an dem so genannten “Plan des Débats”, um zusammen die Punta Chaligne zu erreichen.
Der Brauch, in Prozession zur Punta Chaligne empor zu steigen, bestand vermutlich schon vor dem Jahr 1630, wie aus einigen Elementen, die diesen Ritus charakterisieren, hervorgeht: die Segnung des Wassers und die Vorgehensweise, mit der dieses in einer Glocke gesammelte Wasser teils getrunken und teils über die Gläubigen und den umliegenden Boden gespritzt wird, deuten auf einen Beschwörungsritus zur Erbetung von Regen hin.

Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Webcam
Webcam