Heißluftballon

Aosta

Im Heissluftballon über die Alpen des Aostatals
Die beste Jahreszeit, um die Emotion eines Fluges im Heißluftballon, des ältesten vom Menschen konstruierten Luftfahrtmittels, auszukosten, ist aufgrund technischer Gründe, die in Zusammenhang mit den besonderen Charakteristiken des Ballonfliegens stehen, nicht die so genannte „schöne“ Jahreszeit, wie der Frühling oder der Sommer.
Mit dem Nahen der kalten Jahreszeit verringert sich die thermokonvektive Wirkung der Luft aufgrund der Sonneneinwirkung, die Luft wird „stabiler“. Während der gesamten Wintersaison sind die Bedingungen ideal für spektakuläre Flüge über die Berge des Aostatals.
Beim langsamen Aufstieg in einem Flechtkorb kann man von einem einzigartigen Blickwinkel aus die römischen Stadtmauern, welche auch heute noch Aosta umgeben, das Amphitheater, den Augustus-Bogen, die Kirche Sant’Orso mit ihrem mächtigen Glockenturm und die engen Gässchen der Altstadt mit ihren charakteristischen, vollständig weiß gestrichenen Steinziegeldächern beobachten.
Während man ‒ von einem leichten Wind angetrieben ‒ weiter aufsteigt, ändert sich das Panorama stetig. Bei Erreichen einer Flughöhe von 3.000 Metern tauchen wir in ein unendliches Meer von verschneiten Bergen ein, die unter einem Himmel von intensivem Blau leuchten. Im Westen glänzt in seiner majestätischen Großartigkeit das von der Sonne beschienene Massiv des Mont Blanc (4.810 Meter), daneben die unverkennbare Eismauer der Grandes Jorasses, der „Dente del Gigante” (Zahn des Riesen) genannte Gipfel der Kette und unzählige Gletscher, unter denen von diesem Beobachtungspunkt aus jener des Brenva besonders hervorsticht. Wenn wir den Blick nach Süden schweifen lassen, sehen wir den Rutor-Gletscher, der aufgrund der perspektivischen Verzerrung direkt über der Stadt Aosta zu schweben scheint; noch weiter gegen Süden erhebt sich der Gran Paradiso mit seinen 4.061 Metern über dem gleichnamigen Park: ein Reich der Steinböcke, Gämse und Adler.
Während uns der Wind nach Osten treibt, werden wir vom unverwechselbarsten Berg der Welt, dem Matterhorn verzaubert, eine Pyramide aus Granitgestein, welche das Breuil-Tal begrenzt. Noch weiter im Osten leuchten in einer Palette vielfältiger Farben, die im Lauf eines Tages von Stunde zu Stunde wechseln, die grandiosen Gletscher des Monte Rosa in der Sonne.
Dieser Flug erfordert von den Piloten eine besondere Erfahrung und eine spezielle Ausrüstung; den Fahrgästen verlangt er eine gehörige Portion Abenteuerlust ab. Die Flüge verlaufen de facto immer unterschiedlich, Richtung und Geschwindigkeit sind der Gunst des Windes überlassen. Der Ausgangspunkt liegt in Aosta, aber die Landung kann in Frankreich, in der Schweiz oder im Nebel der Po-Ebene stattfinden.
Um den Rausch des Fliegens zu erleben, muss man nicht unbedingt das Wagnis eines Alpenüberfluges eingehen, die Fluggäste können vom Hauptplatz von Aosta aus starten und bis zu einer Flughöhe von 3.000 Metern im Tal bleiben.

Mit Wem fliegen? – Nello Charbonnier, ein Pilot des Ballooning-Clubs Mont Blanc und vielfacher italienischer Meister, hat bereits einige gewagte Abenteuer wie Überflüge über das Eismeer des Baffin-Lands in Begleitung von Inuit, über die Wüsten Jordaniens, die Regenwälder Malaysias sowie die Ballon-Überquerung des Baikal-Sees im Winter und die anschließende Erreichung des Nordpols erfolgreich bestanden. Nello Charbonnier hat aus seiner Leidenschaft einen Beruf gemacht und seine Erfahrung an die Söhne Igor und Diego weitergegeben, welche heute anerkannte Piloten des Ballooning-Clubs Mont Blanc sind.

Wann fiegen? – In Aosta kann man das ganze Jahr über fliegen. Für spektakuläre Flüge über die Alpen empfiehlt sich jedoch die Zeitspanne von November bis Februar. Es ist unbedingt Winterkleidung zu verwenden: bequeme Stiefel, Mützen, Handschuhe, Windjacken, gefütterte warme Hosen.

Kontakt

Charbonnier Mongolfiere
Regione Roppoz 1/f
11100 AOSTA (AO)
 
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Webcam
Webcam