Biwak Luigi Ravelli

Valgrisenche


Routenbeschreibung

Höhe: 2.860 m
Lage: Invergnan
Schlafplätze: 9
Öffnungszeiten: Immer geöffnet
Schwierigkeitsgrad: E
Wegweiser: 10
Aufstiegszeit: 3h30m ab Usellières
Koordinate UTM-WGS84:OST 349688
Koordinate UTM- WGS84: NORD 5048060

Das 1981 gebaute und am 5. September 1982 eingeweihte Biwak ist Luigi Ravelli (1879-1963) gewidmet. Er stammte aus Turin und war Presbyter, Bergsteiger, Historiker, Pfarrer in Foresto (Borgosesia) und Gründer des Vereins „Giovane Montagna“ von Novara.

Zugang:
Man startet in Usellières und wandert auf dem Schotterweg ein paar Hundert Meter lang bis zu einer Abzweigung, wo man links abbiegt und der Beschilderung zur Chalet-de-l’Épée-Hütte folgt. Wenn man die Höhe der Arolla-Alm erreicht, biegt man rechts in den schönen Pfad (Nr. 9A/10) ein, der in der Nähe der Monumentallärchen beginnt, sich durch das steile enge Tal hinaufschlängelt und in der Nähe der Mont-Forcià-Alm in den Schotterweg mündet.
Man überquert den Bach und folgt dem Wanderweg Nr. 10, der durch die Wiesen auf der rechten Bachseite ins Invergnantal hinaufführt. Der Pfad erstreckt sich an den Abzweigungen zur Chalet-de-l’Épée-Hütte und zur Bezzi-Hütte vorbei, schlängelt sich einen steilen Couloir auf der linken Seite (Nr. 10) hinauf und führt zu einem sehr schönen Aussichtspunkt. Der Pfad verläuft rechts auf dem Grat der Moräne weiter und erreicht – nach einigen Felspassagen – das Biwak, das einen herrlichen Blick auf den Mont Forciaz, auf das Grange-Rousse-Massiv und links auf den Invergnan-Gletscher bietet.

Ausrüstung: Decken, Matratzen, Kissen, Töpfe.

Siehe auch
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Touristenangebot
Touristenangebot
Webcam
Webcam