Tour durch die Dörfer

Fontainemore

  • Schwierigkeitsgrad:
    E - Wandertouren
  • Beste Wanderzeit:
    von 01/05 bis 30/09
  • Abfahrt:
    Capoluogo (785 mt.)
  • Ankunft:
    Capoluogo (785 mt.)
  • Höhenunterschied:
    688 m
  • länge:
    10.030 m
  • Dauer des Hinwegs:
    4h00
  • Wegweiser:
    4
  • GPS-Tracks:
    GPX , KML

Rundreise durch alte Dörfer.


Routenbeschreibung

Nachdem man die mittelalterliche Brücke neben der Pfarrkirche überquert hat, schlägt man den einzigen links liegenden Saumpfad ein, bevor man die alte Ortschaft Boures de Gris erreicht. Man wandert durch den Wald, bis man in das Dorf Borney gelangt. Hier folgt man der Asphaltstraße, bis man die nach Gressoney führende Straße kreuzt. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite schlägt man nun den dort befindlichen Weg ein und folgt den Schildern bis zur Schlucht Guillemore. Nachdem man dort die charakteristische Brücke überquert hat, wandert man an der linken orographischen Seite des Bergbachs Lys entlang, bis man die Ortsmitte des Dorfs Planaz erreicht hat. Dort biegt man rechts ab, wandert auf einem Pfad durch saftige Wiesen bis zu einem am Waldrand stehenden Steinhaus. Kurz danach kommt man an einen steileren Weg, der nach etwas mehr als einer halben Stunde das panoramareiche und charakteristische Dorf Farettaz erreicht.

Hat man die Gemeindestraße erreicht, folgt man dieser bis an den Bach und schlägt dort neben der Brücke einen nach links führenden Weg ein, der bergauf bis an einen Holzbau führt. Hier wandert man rechts neben dem Berg her und begibt sich auf einen Saumpfad, der links in Richtung der Kapelle von Pillaz führt (Ausgangspunkt der Prozession von Oropa). Nachdem man die Häuser sowie die Gemeindestraße hinter sich gelassen hat, schlägt man einen Saumpfad neben dem Brunnen ein und läuft eine Scheinebene entlang, die, nachdem man den Bach durchquert hat, auf die Gemeindestraße nach Coumarial führt. Auf dieser geht es noch 200 Meter weiter, bis man dann rechts kurz vor dem Bach einen Weg einschlägt. Jetzt geht der Saumpfad relativ flach in den Wald und führt bis ins Dorf Verghedo und von dort schnell hinunter in die Ortschaft Thea, wobei ein kleines Stück der Strecke über die Asphaltstraße führt. Stets bergab wandernd erreicht man den Weiler Chuchal. Dort schlägt man unterhalb des Dorfplatzes einen Saumpfad ein, der bis oberhalb des Orts Bressé führt. Dann überquert man die Schotterstraße an einer Steinbrücke, um die Siedlung Fontainemore zu erreichen.

(Wettrennstrecke der Aostataler Meisterschaft “Martze a Pià”).

Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Webcam
Webcam