Natur

Das Valdigne ist ein natürliches Becken am Fuße des Mont Blanc in einer Landschaft seltener Schönheit mit Blick auf den höchsten Berg Europas.

Die Natur ist in dieser Landschaft ständig gegenwärtig: eine unberührte Gebirgsumgebung mit weiten Bereichen, die mit Gletschern und Seen übersät sind, und mit Gipfeln, welche die 4000 Meter überschreiten und auf denen man ein spektakuläres Panorama genießen kann.

Die höchsten Berge der Alpen, der Mont Blanc, der Rutor, der Grandes Jorasses, der Dent du Géant, die Dames Anglaises sowie die Miage- und die Brenva-Gletscher sind ein fantastischer Horizont, der sich mit den Jahreszeiten verändert und unvergeßliche Ansichten bietet.

Überall im Valdigne kreiert das Wasser eindrucksvolle Schauspiele, von den Wasserfällen des Lenteney und des Rutor über die Schlucht von Pré-Saint-Didier bis hin zu den Dutzenden von Seen, von denen die bekanntesten Arpy, Pietra Rossa, Bella Comba, Licony und Verney sind; in ihnen spiegelt sich der Himmel, während der Miage-See Färbungen annimmt, die der Jahreszeit und des Schmelzens der Gletscher entsprechend sehr variieren können.

Die zwei Gebirgsgärten von Chanousia und Saussurea und der Park Abbé Henry ziehen mit ihrer Vielfalt an Pflanzenarten Liebhaber der Gebirgsflora in ihren Bann.

; ;
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C