Die Butter

Ein vielseitiges Grundelement der traditionellen Küche des Aostatals

Die Butter des Aostatals wird auf den Almen und in den Käsereikooperativen der Region hergestelltund spielt bereits seit langer Zeit eine wichtige Rolle bei der traditionellen Ernährung. Ihr unverwechselbarer Geschmack enthält Aromen und Geschmacksnoten der Bergwiesen.

In den Wintermonaten stellen die Käser die hochwertige Butter aus Sahne her, eine fettreiche und kremige Butter, die hervorragend zu Polenta, Esskastanien oder Kuchen mit Himbeergelee passt. Bei ihrer Herstellung ruht die Milch gekühlt mindestens zwölf Stunden, damit die Sahne aufsteigen und abgehoben und in die "Zangola", das Gefäß zur Butterherstellung, gefüllt werden kann.

In den Sommermonaten wird auf den Almen des Hochgebirges die so genannte Butter aus Brossa hergestellt, die aus dem Hitzekessel in einen Bottich umgefüllt wird, in dem sie 24 Stunden ruhen und reifen kann ;danach wird auch sie mit etwas Wasser in eine "Zangola" gefüllt. Der Prozess der  Butterherstellung dauert ungefähr 40 Minuten, bis die Butterflocken die Größe eines Weizenkorns erreicht haben.

Früher machten die Bauern die Butter haltbarer, indem sie sie schmolzen, filterten und in Behältern aus Glas oder Terracotta lagerten (die so genannte Beuro colò). Dieses typische Lebensmittel aus dem Aostatal eignet sich hervorragend für das Frühstück von Kindern und Sportlern, denn es ist reich an Vitamin A und Mineralsalzen.

 
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal