Caves Cooperatives de Donnas

Tradition und Qualität von Weinen, die in einem mediterranen Klima gereift sind
Donnas ist eine Gemeinde in der Talsohle, die nur wenige Kilometer von der Grenze zum Piemont entfernt ist. Sie genießt ein mildes Klima, das den Anbau mediterraner Pflanzen (Oliven, Zitronen, Palmen, Mimosen) und vor allem den jahrhundertealten Weinanbau begünstigt. Damit diese edle Anbautradition bewahrt wird, hat sich eine Gruppe von Winzern nach dem Erhalt des Gütesiegels Denominazione di Origine Controllata für den Donnas-Wein (erster DOC-Wein des Aostatals) zu einer Kooperative zusammengeschlossen, die den Zweck erfüllt, seine Qualität und Ursprünglichkeit zu garantieren. Auf diese Weise entstanden 1971 die Caves Cooperatives de Donnas, die sich um den Anbau der Nebbiolo-Trauben in der örtlichen Variante mit dem Namen Picotendro kümmert. Überwiegend aus dieser Traube werden jährlich 180.000 Flaschen produziert, die sich in Donnas Supérieur “Vieilles vignes”(Nebbiolo-Spätlese), mit einer mindestens 30 Monate dauernden Reifeperiode, Donnas “Napoléon” und herkömmlichen Donnas (ausgereift in Großfässern) aufteilen. Die Vielseitigkeit dieser DOC-Weine wurde bereits von den napoleonischen Soldaten geschätzt, die sie im Jahre 1800 genießen konnten. Sie wird vom Larmes du ParadisRosé und vom Pinot Gris vervollständigt, die sowohl als trockene Weine, als auch als liebliche Spätlese mit reifen Aromen zur Verfügung stehen. Im Gebäude der Caves de Donnas können Sie im Restaurant auch die typische Küche des niederen Aostatals genießen, deren Gerichte hervorragend zu den Weinen der Kooperative passen.
 
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal