Thermalbad Pré-Saint-Didier

 
Previous Next

 

Ein Tag, den man nicht vergisst …

Der Gesundheitsparcours deckt viele Angebote ab, die Hydromassage unterschiedlicher Intensität, Relaxwannen stillen Wassers mit Unterwassermusik, belebende Wasserbestrahlung, Themensauna in der Holzhütte, aromatisierte Dampfbäder, Zone Fango, Räume für Chromotherapie und für Aromatherapie, zu Relax einladende Panoramasäle und viel mehr noch umfassen.

Ein farbenfroher unterirdischer Korridor verbindet das Thermalgebäude des 19. Jahrhunderts mit dem Pavillon des Ancién Casinò, das heute innovative Thermen-Leistungen. Ein Türmchen des Gebäudes  ist entspannenden und aufbauenden Ganzkörper-Massagen durch erfahrene Therapeuten vorbehalten. 

Ein malerischer Wasserlauf führt vom Hauptgebäude zu den Gärten, wo drei Schwimmbecken ein ganz Besonderes der ganzen Anlage sind. Hier, von der Schönheit der umliegenden Natur Umfeld bezaubert, kann man auch bei dichtem Schneefall in die warmen Schwimmbecken im Solarium eintauchen und das Massiv des Mont Blanc bewundern. Die Schwimmbecken im Freien bieten Liegezonen zum Sonnenbaden und die Möglichkeit der Nutzung von auf bestimmte Körperteile zielgerichteter Hydromassage, von Energie weckenden  Kursitzungen und von Ruhezonen.

Zum Thermalgarten gehören abrundend die Saunaräume in ihren charakteristischen Holzhütten mit auf die Mont Blanc Kette ausgerichteten Panoramafenstern.

Tagsüber organisiert der Meister des Wohlfühlens Gelegenheiten für vollkommenen Relax. Die Gäste können dabei an Initiativen teilnehmen, in denen der Meister sie in entspannende Techniken, in Körperübungen und Behandlungen in der Sauna, in Schönheitsmasken und aromatisiertes Peeling im Dampfbad einführt.

 

1000 Jahre Geschichte

Die natürlichen Quellen von Pré-Saint-Didier finden sich oberhalbdes Zuflusses des Wildbaches Verney und entspringen in einer Grotte unterhalb des Wasserfalls des Orrido.

Schon zur Zeit der Römer waren die Quellen der Gegend bekannt, doch die systematische Nutzung der Wasser von Pré-Saint-Didier begann in der Mitte des 17, Jahrhunderts, als die ersten Auswärtigen in das schöne Alpental zur Wasserkur kamen.

Der erste Tourismus des Aosta Tales hat seinen Ursprung in den Termen. Den höchsten Bekanntheitsgrad hatte man zwischen dem Beginn des 19. und der Mitte des 20. Jahrhunderts: das Termalbad wurde 1834 errichtet, während 1888 das Gebäude erbaut wurde, welches das Spielkasino beherbergte. Mehr als 150 Jahre lang waren die Termen einer der vorrangigen Anziehungspunkte des Tales, hatte berühmte Persönlichkeiten zu Gast und wurde der beliebteste Urlaubsort der königlichen Familie Italiens. Nach mehr als 30 Jahren wurden die Termen von Pré-Saint-Didier wieder eröffnet. Die Renovierung hat den Termalanlagen die alte Pracht zurückgegeben, wobei die ursprüngliche Architektur erhalten blieb.

 

 
Meteo
Meteo

Details
Aosta
°C
°C
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal