Saint-Nicolas

Auf einer weiten Hochebene mit vielen Hügeln befindet sich diese Ortschaft am linken Ufer der Dora auf 1200 Höhenmetern und 15 km von der Stadt Aosta entfernt. An diesem sonnigen Ort inmitten von Wiesen und Obstgärten genießt man einen bezaubernden Panoramablick, bei dem das Auge vom Monte Emilius bis zum Rutor reicht.
Die Gemeinde umfasst 25 verteilte Ortschaften zwischen 754 und 1734 Metern Höhe.
Das gesunde Klima und die besonders sonnige Lage haben dazu geführt, dass hier bereits in der Neusteinzeit menschliche Siedlungen entstanden.
Im Mittelalter wurde die Gemeinde an die Signoria di Châtel Argent angeschlossen.
Hier wurde der Abt Jean Baptiste Cerlogne geboren, ein bekannter Sprachwissenschaftler, der den Dialekt des Aostatals in einer Schriftsprache dokumentierte. Ihm ist heute ein Museum gewidmet, das sein Leben und sein Werk beleuchtet.
Das Museum ist von Anfang Juli bis Mitte September geöffnet. Zum Schutz und zur Verbreitung des Patois (franko-provenzalischer Dialekt) wurde das Studienzentrum René Willien gegründet, in dem ethnografische und linguistische Konferenzen stattfinden. Das Zentrum verfügt über eine der bestbestückten Bibliotheken Europas zu Zeugnissen der Bergkultur.
Auf dem Gebiet der Gemeinde Saint-Nicolas befinden sich geomorphologische Gesteinsformationen, die so genannten Schratten, die in sandigem Boden entstehen.
Auf den bequemen Wanderwegen kann im Bois de la Tour auf vielen Spaziergängen die Natur beobachtet werden, und zwar ist dies auch blinden Menschen möglich, die auf Tafeln mit Blindenschrift über den Wald informiert werden.
Der malerische Aussichtsbalkon dieses Parks überblickt das mittlere Tal. Die wunderschöne Umgebung bietet sich auch für viele Spaziergänge oder Ausflüge mit dem Mountainbike an.
Von Saint-Nicolas aus lässt sich leicht das Tal Comba di Vertosan erreichen, ein weites und wunderschönes Tal mit vielen Wiesen, durch das ein malerischer Fluss mit sauberem Gebirgswasser plätschert. Dieser Ort ist ideal geeignet für Trekking oder Touren mit dem Mountainbike.
Im mittleren Tal kommen Liebhaber des Langlaufski, der Gastfreundschaft und des Brauchtums auf ihre Kosten: Von Saint-Pierre aus erreicht man die ruhige und gemütliche Ortschaft Saint-Nicolas, wo sich fünf Langlaufloipen befinden, von denen eine beleuchtet ist. Nach einem Anstieg von 1800 Metern sind die Langlaufpisten von Vetan erreicht, von wo aus man das wunderschöne Panorama des Doratals genießen kann.

 
Meteo
Meteo
Urlaubsregionen
Urlaubsregionen

Mont Blanc

Gran Paradiso

Grosser Sankt Bernhard

Aosta und Umgebung

Matterhorn

Monte Rosa

Hauptal

Webcam
Webcam